1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Bielefeld
  4. >
  5. Bielefeld: Vermisster Jugendlicher (16) in Berlin aufgetaucht

  6. >

Suche

Vermisster Jugendlicher in Berlin aufgetaucht

Die Polizei suchte nach einem vermissten Jugendlichen aus Bielefeld. Er war spurlos verschwunden. Doch nun verzeichneten die Ermittler einen Fahndungserfolg.

Von Lea Sarah Wolfram

Update: 31. März, 10.22 Uhr. Die Polizei hat die Suche nach dem 16-jährigen Bielefelder beendet. Der Jugendliche wurde am Dienstagabend (30. März) in Berlin wohlbehalten angetroffen. Die Beamten bedanken sich bei allen Helferinnen und Helfern, die bei der Feststellung seines Aufenthaltsortes mitgewirkt haben. In der Region OWL suchen die Ermittler nach einer weiteren Person.

Die Polizei Lippe fahndet nach einem Mann, der seit Dienstagabend (30. März) nicht mehr gesehen wurde. Die Person leidet unter einer Demenz. Nach dem vermissten Victor E. aus Bad Salzuflen wird im Rahmen einer Großfahndung gesucht und die Beamten nannte ein wichtiges Erkennungsmerkmal, um den 68-Jährigen schnell finden zu können.

Stadt:Bielefeld
Einwohner:334.195
Bundesland:NRW

16-Jähriger aus Bielefeld vermisst: Wer weiß, wo Demijan ist?

Erstmeldung: 29. März. Die Polizei sucht nach einem vermissten Jugendlichen. Der 16-jährige Demijan ist verschwunden. Zuletzt wurde er am Sonntag (28. März) gesehen. Nun wenden sich die Beamten bei ihrer Fahndung an die Bevölkerung.

Der Bielefelder wurde zuletzt am Sonntagabend gegen 19 Uhr im Park der Menschenrechte nahe des Waldhof-Gymnasiums gesehen. Seitdem fehlt von dem 16-Jährigen jede Spur. Da die bisherige Suche bei möglichen Kontaktadressen nicht zum Auffinden des Jugendlichen führte, wendet sich die Polizei mit einer Öffentlichkeitsfahndung jetzt an mögliche Zeugen und veröffentlicht ein Foto des Gesuchten aus Bielefeld.

Wer weiß, wo sich Demijan aufhält? Hinweise nehmen die Beamten der Polizei Bielefeld telefonisch beim zuständigen Kriminalkommissariat 15 unter der Rufnummer 0521/54 50 entgegen. Es sei nicht auszuschließen, dass der 16-Jährige in einen Zug in Richtung Minden gestiegen ist.

Handelt es sich bei Vermisstenfällen* um Kinder oder Jugendliche, besteht für die Polizei sofort Handlungsbedarf. Einerseits, weil Minderjährige nicht selbst über ihren Aufenthaltsort bestimmen dürfen, andererseits, weil die Polizei sofort von einer Gefahr für Leib und Leben ausgeht. Bei Erwachsenen ist das anders: Verschwinden volljährige Menschen, leitet die Polizei nur dann eine Vermisstensuche ein, wenn es Hinweis auf eine unmittelbare Gefahr für Leib und Leben, sowie eine mögliche Straftat gibt.

Ein Vermisstenfall aus Ostwestfalen beschäftigt bereits seit mehreren Wochen die Polizei: Ulrich R. aus Marienmünster wird seit Längerem von der Polizei Höxter gesucht. Laut mehrerer Zeugenaussagen wurde er bereits mehrfach gesichtet. Doch offenbar verschwindet der Gesuchte immer wieder. Zwar wurde die Suche nach dem Landwirt noch nicht eingestellt, doch die Maßnahmen zurückgefahren. Zudem endete eine weitere Fahndung tragisch: Ein vermisster 21-Jähriger aus Schloß Holte-Stukenbrock wurde tot in einem Waldstück aufgefunden. (*Msl24.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA)

Startseite