1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Bielefeld
  4. >
  5. Bielefeld: Chaos auf A2 – Teilsperrung und Stau nach mehreren Unfällen

  6. >

Bergungsarbeiten

Verkehrschaos auf A2: Mehrere Unfälle sorgen für Stau und Teilsperrungen

Bielefeld

Gleich mehrere Unfälle sorgen auf der A2 bei Bielefeld aktuell für Verkehrsbeeinträchtigungen. In Richtung Dortmund staut es sich massiv.

Von Dario Teschner

Auf der A2 bei Bielefeld hat sich ein langer Stau gebildet (Symbolbild). Foto: Oliver Berg/dpa

+++Newsticker zur A2 bei Bielefeld aktualisieren+++

Update: 17. November, 11 Uhr. Der Stau auf der A2 bei Bielefeld hat sich inzwischen aufgelöst. Alle Fahrstreifen in Richtung Dortmund sind nun wieder frei. Gute Fahrt.

Update: 17. November, 9.40 Uhr. Nachdem es in den frühen Morgenstunden bereits mehrfach auf der A2 gekracht hatte, meldete die Polizei nun noch zwei weitere Unfälle, die sich im Rückstau zugetragen haben: Um 8.20 Uhr kollidierten zwischen Bielefeld-Ost und Bielefeld-Süd zwei Autos auf dem mittleren Fahrstreifen. Des Weiteren ereignete sich an ähnlicher Stelle gegen 8.50 Uhr noch ein Auffahrunfall zwischen zwei Verkehrsteilnehmern. Auch bei diesen Vorkommnissen gab es keine verletzten Personen zu beklagen.  

Der verunglückte Lkw aus Ennepetal, der unter anderem mit Honig beladen war, konnte durch ein Abschleppunternehmen inzwischen geborgen werden, berichtet die Polizei Bielefeld. Für die Kran-Bergung des Lkw mussten zwei Fahrstreifen der A2 zeitweise gesperrt werden. Gegen 9 Uhr konnte die Spuren wieder freigegeben werden. "Zur weiteren Entfernung der ausgelaufenen Betriebsstoffe wird der rechte Fahrstreifen voraussichtlich im Laufe des Vormittags erneut gesperrt", so die Polizei weiter. 

Update: 17. November, 9.05 Uhr. Auf der A2 in Richtung Dortmund kommt es nach einem Lkw-Unfall sowie weiteren Kollisionen, die sich im Rückstau zugetragen haben, immer noch zu Verkehrsbeeinträchtigungen. Zwischen den Anschlussstellen Ostwestfalen/Lippe und Bielefeld-Süd gibt es rund zehn Kilometer Stau. Der Zeitverlust beträgt nach WDR-Angaben rund eine halbe Stunde.

Bielefeld: Lkw-Achse bricht bei Unfall auf der A2

Erstmeldung: 17. November, 8.50 Uhr. Nur im Schneckentempo geht es am frühen Donnerstagmorgen (18. November) auf der A2 bei Bielefeld voran. In Fahrtrichtung Dortmund ist es nach Angaben von Polizeisprecher Fabian Rickel gleich zu mehreren Unfällen gekommen. Dabei blieb es nach bisherigen Erkenntnissen jedoch jeweils bei Sachschäden.

Gegen kurz nach 1 Uhr war ein Lkw aus Ennepetal zwischen den Anschlussstellen Bielefeld-Ost und Bielefeld-Süd in die Leitplanke gekracht. Die A2 musste daraufhin teilweise für den Verkehr gesperrt werden. Zunächst hieß es, dass die Bergungsarbeiten gegen 8 Uhr abgeschlossen werden könnten. Doch es kam zu Verzögerungen, weil die Achse des Gespanns bei dem Unfall gebrochen ist, so Rickel. 

Zehn Kilometer Stau auf der A2 bei Bielefeld

Nach dem Lkw-Unfall auf der A2 musste auch die Untere Wasserbehörde verständigt werden, weil Kraftstoff und Öl ausgelaufen waren. Die Feuerwehr traf am Einsatzort ein, um die Polizei zu unterstützen. Auf der Autobahn bei Bielefeld in Fahrtrichtung Dortmund bildete sich ein langer Stau, da zeitweise nur noch ein Fahrstreifen frei war. 

Im Stau auf der A2 kam es nach Polizeiangaben zu weiteren Unfällen. Gegen 6.50 Uhr sind bei Bielefeld zwei Lkw kollidiert. Die Fahrzeuge, die zeitweise ebenfalls zwei Spuren blockiert hatten, befinden sich inzwischen auf dem Seitenstreifen, teilte Polizeisprecher Fabian Rickel unserer Redaktion mit.

Rund eine halbe Stunde später krachte es auf dem Autobahnabschnitt bei Bielefeld jedoch erneut. Dieses Mal war es zu einem Zusammenstoß zwischen einem Bus und einem Lastwagen gekommen. Bei allen Unfällen auf der A2, die sich am Donnerstagmorgen ereignet hatten, wurden keine Person verletzt. Zur Schadenshöhe konnten noch keine Angaben gemacht werden.

Startseite
ANZEIGE