1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Bielefeld
  4. >
  5. Bielefeld/Herford: Glätte-Unfälle auf der A2 fordern mehrere Verletzte

  6. >

Verkehr

A2: Mehrere Verletzte bei Glätte-Unfällen

Bielefeld

Auf der A2 ist es aufgrund von Straßenglätte zu mehreren Unfällen gekommen. Bei Bielefeld und Herford kam es zu Staus. Eine Frau erlitt Verletzungen.

Von Dario Teschner

Auf der A2 bei Bielefeld warnt die Polizei vor einem Unfall (Symbolbild). Foto: dpa

+++Newsticker: Unfall auf A2 aktualisieren+++

Abschlussmeldung: 1. April, 14.47 Uhr. Die Polizei Bielefeld berichtet in einer Pressemitteilung von mehreren Glätte-Unfällen, die sich am Freitag auf der A2 und der A30 in Ostwestfalen zugetragen hatten. Eine Autofahrerin (51) aus Rheda-Wiedenbrück, die mit ihrem Daimler Crossfire auf der A2 in Richtung Hannover unterwegs war, geriet im Bereich der Anschlussstelle Vlotho West in Schleudern und stieß gegen die Mittelleitplanke. Die Frau, die mit ihrem Pkw auf der linken Spur zum Stehen kam, verletzte sich leicht. An dem Unfallwagen waren Sommerreifen montiert, berichtete die Polizei.

Auf der A2 bei Bielefeld verlor ein Mann (22) aus Bad Salzuflen gegen 6.53 Uhr die Kontrolle über seinen Fiat 500. Das Auto stieß gegen den Honda Jazz eines Bielefelders (25), der auf dem mittleren Fahrstreifen in Richtung Dortmund unterwegs war. Der Honda kollidierte wiederum mit einem Lkw, der von einem Mann (65) aus Bad Pyrmont gelenkt wurde. Bei diesem Unfall wurde niemand verletzt. Es entstand Sachschaden von rund 8000 Euro. Im Rückstau kam es zu einem Auffahrunfall zwischen zwei Lastern, bei dem ebenfalls niemand zu Schaden kam.

Auf der A2 zwischen Herford Ost und Vlotho West in Fahrtrichtung Hannover geriet gegen 7.05 Uhr eine Citroen-Fahrerin (21) aus Verl ins Schleudern und prallte zunächst gegen die Mittelschutzplanke und anschließend gegen eine Sattelzugmaschine, die von einem 37-jährigen Fahrer aus Belarus gefahren wurde. Die Frau kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Ihr Wagen musste abgeschleppt werden. Im Rückstau kam es erneut zu einem Auffahrunfall, bei dem Sachschaden entstand. "Im Bielefelder Stadtgebiet ereigneten sich zwei Glätteunfälle und auf den Autobahnen in Ostwestfalen Lippe sieben Unfälle", so die Polizei.

A2: Teilsperrungen bei Bielefeld und Herford aufgehoben

Update: 1. April, 9.55 Uhr. Die A2 in Ostwestfalen ist wieder komplett frei. Am Morgen war es sowohl bei Bielefeld in Richtung Dortmund als auch bei Herford in Richtung Hannover zu Glätte-Unfällen gekommen.

Eine Frau wurde verletzt. Die Autobahn musste in beide Richtungen teilweise gesperrt werden, sodass es im Berufsverkehr zu Staus kam. Jetzt ist die A2 wieder frei. Gute Fahrt.

A2: Nach Glätte-Unfällen – Stau bei Bielefeld und Herford

Update: 1. April, 8.30 Uhr. Bei dem Glätte-Unfall auf der A2 bei Bielefeld sind nach bisherigen Erkenntnissen keine Menschen zu Schaden gekommen. Zwei Laster seien dort aus bislang ungeklärter Ursache zusammengestoßen, erklärte Bielefelds Pressesprecher Florian Rickel auf Nachfrage von hallo24.de. Die Lkw seien aber noch fahrbereit gewesen und konnten zügig gebogen werden.

Bei dem anderen Unfall, der sich zwischen Herford/Bad Salzuflen und Vlotho-West zugetragen hat, kam nach bisherigen Erkenntnissen eine Person zu Schaden. Nach Polizeiangaben sei ihr eine Frau verletzt worden. Über die Schwere der Verletzungen liegen aber noch keine Informationen vor. Nach wie vor ist auf diesem Streckenabschnitt der A2 in Richtung Hannover nur ein Fahrstreifen frei. Der Verkehr staut sich auf etwa fünf Kilometer.

A2: Stau bei Bielefeld und weiterer Unfall bei Herford

Update: 1. April, 8.06 Uhr. Nicht nur auf der A2 bei Bielefeld in Richtung Dortmund kommt es am Morgen zu größeren Verkehrsbeeinträchtigungen. Auch in der Gegenrichtung hat sich bei Herford ein Unfall zugetragen.

Wegen Bergungsarbeiten ist zwischen den Anschlussstellen Herford-Ost und Vlotho-West ebenfalls nur eine Spur frei. In Richtung Hannover gibt es derzeit rund fünf Kilometer Stau und in Richtung Dortmund kommt der Verkehr auf etwa sieben Kilometern zum Erliegen.

A2 bei Bielefeld: Teilsperrung wegen Bergungsarbeiten

Update: 1. April, 7.52 Uhr. Wegen des Unfalls auf der A2 ist im Bereich der Anschlussstellen Bielefeld-Ost und Bielefeld-Süd nach WDR-Informationen derzeit nur ein Fahrstreifen frei. Es laufen Bergungsarbeiten. In Richtung Dortmund gibt es jetzt schon rund fünf Kilometer Stau. Wie lange die Teilsperrung andauert, ist nicht bekannt.

Unfall auf A2 bei Bielefeld – Polizei warnt vor Gefahrenstelle

Erstmeldung: 1. April, 7.38 Uhr. Verkehrsteilnehmer, die am Freitagmorgen (1. April) auf der A2 in Fahrtrichtung Dortmund unterwegs sind, müssen mit Einschränkungen rechnen. Die Polizei warnt via Twitter vor einer ungesicherten Unfallstelle.

Nach ersten Erkenntnissen sei es zwischen den Anschlussstellen Bielefeld-Ost und Bielefeld-Süd zu dem Unfall gekommen. Genauere Details liegen derzeit noch nicht vor. Auch über mögliche verletzte Personen gibt es noch keine Informationen.

A2 bei Bielefeld: Stau in Richtung Dortmund

Aufgrund des Unfalls auf der A2 hat sich bei Bielefeld in Fahrtrichtung Dortmund bereits ein langer Stau gebildet. Verkehrsteilnehmer werden darum gebeten, eine Rettungsgasse für die Einsatzfahrzeuge zu bilden. Darüber hinaus wird um vorsichtige Fahrweise gebeten, da die Straßen teils spiegelglatt sind.

Das Wetter in NRW bleibt auch in den kommenden Tagen winterlich. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt am Freitag und über das kommende Wochenende hinaus vor frostigen Temperaturen und glatten Straßen aufgrund von Schnee und Schneeregen.

Startseite
ANZEIGE