1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Bielefeld
  4. >
  5. Bielefeld: Zwei Unfälle auf A33 – Rettungshubschrauber im Einsatz

  6. >

Vollsperrung

Zwei Unfälle auf A33 – Rettungshubschrauber im Einsatz

Bielefeld

Die A33 musste nach einem Lkw-Unfall und nach einem Auffahrunfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen bei Bielefeld voll gesperrt werden. Es kam zu Staus.

Von Dario Teschner

Nach zwei Unfällen landete ein Rettungshubschrauber auf der A33 bei Bielefeld (Symbolbild). Foto: Marcus Brandt/dpa

Am späten Mittwochnachmittag (1. Juni) rückten Rettungsdienst, Polizei und Feuerwehr zu einem Einsatz auf die A33 in Ostwestfalen aus. Im Bereich der Anschlussstelle Bielefeld-Zentrum war es in beiden Fahrtrichtungen zu Unfällen gekommen.

Gegen 17.15 Uhr waren in Richtung Osnabrück mehrere Fahrzeuge in einen Auffahrunfall involviert. Die Einsatzkräfte gingen zunächst von mehreren verletzten Personen aus. Mit dem Rettungshubschrauber Christoph 13 wurde daher ein Notarzt zur Unfallstelle geflogen.

A33 bei Bielefeld: Auffahrunfall geht glimpflich aus

Für die Landung des Helikopters musste die Autobahn zeitweise voll gesperrt werden. Als die Retter den Einsatzort erreicht hatten, stellten sie fest, dass fünf Autos auf dem Verzögerungsstreifen zum Ostwestfalendamm kollidiert waren. Von den insgesamt sieben Personen, die an dem Unfall auf der A33 beteiligt waren, sei jedoch nur ein Mann aus Bielefeld verletzt worden, berichtete das Westfalen-Blatt. Er kam in ein Krankenhaus.

Die übrigen Unfallbeteiligten kamen mit dem Schrecken davon und mussten nicht in umliegende Kliniken gebracht werden, hieß es in dem Bericht weiter. Mehrere Autos waren nach der Kollision nicht mehr fahrbereit, weshalb Abschlepper angefordert wurden. Die A33 in Fahrtrichtung Osnabrück blieb für etwa eine halbe Stunde gesperrt und es bildete sich im Feierabendverkehr ein längerer Stau.

A33 bei Bielefeld: Unfall mit Lkw in der Gegenrichtung

Fast zeitgleich kam es auf der A33 auch in Fahrtrichtung Paderborn/Brilon zu einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen. Aus bisher ungeklärter Ursache war es zu einem Zusammenstoß zwischen einem Sprinter und einem Lastwagen gekommen. Auch dieser Vorfall sorgte zeitweise für Stau, ging aber ebenfalls glimpflich aus. Beide Fahrer blieben unverletzt und konnten nach der Unfallaufnahme ihre Fahrt fortsetzen.

Startseite
ANZEIGE