1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Bielefeld
  4. >
  5. Bielefeld: Betrunkener Autofahrer (17) nach Chaos-Tour geschnappt

  6. >

Chaos-Fahrt

Betrunkener Jugendlicher baut mehrere Unfälle und flüchtet

Bielefeld

Ein 17-Jähriger sorgte in der Innenstadt von Bielefeld für Chaos: Nachdem er gleich mehrere Unfälle verursacht hatte und jedes Mal geflohen war, konnte ihn die Polizei schließlich bei der Flucht zu Fuß stoppen.

Von Lea Wolfram

In Bielefeld stoppte die Polizei einen 17-Jährigen, der betrunken mehrere Unfälle verursacht hatte. (Symbolbild) Foto: Robert Michael/dpa

Die Polizei Bielefeld konnte am Donnerstag (2. September) einen Jugendlichen (17) festnehmen, nachdem dieser unter Alkoholeinfluss mehrere Verkehrsunfälle in der Innenstadt verursacht hatte und geflüchtet war. Der erste Vorfall ereignete sich am Vormittag an der Teutoburger Straße. Zeugen meldeten der Polizei, dass ein Audi mit Gütersloher Kennzeichen während der Fahrt einen geparkten Opel Corsa touchiert und beschädigt hatte. Der Fahrer habe sich jedoch vom Unfallort entfernt, ohne sich um den Schaden zu kümmern.

An der Wilbrandstraße spielte sich kurz darauf ein weiterer Unfall ab: Wie ein anderer Zeuge berichtete, beschädigte dort ein Audi ebenfalls ein geparktes Auto und flüchtete. In beiden Fällen konnte die Zeugen das Nummernschild des Unfallwagens ablesen und den Beamten in Bielefeld melden. Es handelte sich demnach um denselben Audi.

Gütersloher verursacht in Bielefeld mehrere Unfälle

"Im Rahmen der Fahndung sowie nach einem weiteren Zeugenhinweis auf die unsichere Fahrweise eines PKW konnte ein Fahrzeug gegen 10 Uhr den gesuchten Audi A 3 an der Detmolder Straße sichten", berichtet die Polizei Bielefeld weiter. Doch hier endete die Unfall-Tour des Mannes hinter dem Steuer noch nicht: Als der Fahrer den Polizeiwagen sah, lenkte er den Audi über die erhöhte Fahrbahntrennung der Detmolder Straße und bog in die Bielsteinstraße ab.

Dort kam der Wagen, in dem noch eine Beifahrerin saß, nach rechts von der Straße ab und beschädigte sechs hintereinander geparkte Autos, eines wurde dabei gegen eine Gartenmauer geschoben. Die Fahrt endete schließlich, als der Audi gegen einen Laternenpfahl stieß. Nachdem der Fahrer aus Gütersloh seine Flucht zu Fuß fortgesetzt hatte, konnte er jedoch noch in Unfallnähe von den Polizeibeamten festgenommen werden.

17-jähriger Unfallfahrer besaß keinen Führerschein

Während der Festnahme nahmen die Polizisten Alkoholgeruch im Atem des 17-Jährigen wahr. Im Krankenhaus wurde dem Jugendlichen, der keinen Führerschein besitzt, eine Blutprobe entnommen. Ein Rettungswagen brachte zudem die leicht verletzte Beifahrerin zur weiteren Behandlung in eine Klinik.

Erst vor Kurzem wurden bei einem Autounfall in Bielefeld eine Frau schwer verletzt. Eine Seniorin hatte zu spät auf eine rote Ampel reagiert, mehrere Autos stießen daraufhin zusammen.

Startseite