1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Bielefeld
  4. >
  5. Bielefeld: Baum auf S-Bahn-Schienen – Belohnung für Hinweise

  6. >

Fahndung

Unbekannter fällt Baum auf S-Bahn-Gleise – Belohnung für Hinweise

Bielefeld

Am Mittwochabend versperrte ein gefällter Baum die Schienen der Stadtbahnlinie 4. Nun bieten die Verkehrsbetriebe eine Belohnung für Hinweise auf den Täter.

Von Sven Haverkamp

In Bielefeld wurde eine Stadtbahnlinie durch einen gefällten Baum blockiert (Symbolbild). Foto: Sven Haverkamp/hallo24

Ein bisher unbekannter Täter fällte am Mittwoch (6. Oktober) einen Baum an der Straße Roggenkamp, woraufhin der Stamm auf die Schienen der Stadtbahnlinie 4 fiel.

Die Bahn fuhr von der Haltestelle Roggenkamp in Richtung der Lutherkirche, als dem Fahrer um 22.33 Uhr ein Baumstamm auffiel, der auf den Gleisen lag. Er konnte die Bahn rechtzeitig stoppen, sodass weder Personen verletzt wurden, noch die Bahn zu Schaden kam.

Gefällter Baum auf Bahnschienen – Belohnung ausgelobt

Die Polizei und die Feuerwehr Bielefeld nahmen den Baumstamm, der zuvor in einer Böschung zwischen Schienen und einem Radweg gestanden hatte, in Augenschein. Sie stellten fest, dass er von einer bisher unbekannten Person angesägt worden war. Offensichtlich fällte der Täter den Baum in der Absicht, dass der Stamm mit einem Durchmesser von knapp 20 Zentimetern auf den Gleisen landet.

Ein weiterer Baumstamm in unmittelbarer Nähe war ebenfalls angesägt worden. Die Feuerwehr Bielefeld beschloss daraufhin, den Stamm ebenfalls zu fällen, damit keine Gefahr besteht, auch dieser könnte umfallen. Der Schienenverkehr wurde vorübergehend eingestellt. MoBiel lobt 1000 Euro für Hinweise aus, die den Ermittlungen und der Ergreifung der Täter dienen und zu einer rechtskräftigen Verurteilung führen: 0521/54 50.

Die Polizei Bielefeld teilt mit: "Die Belohnung ist ausschließlich für Privatpersonen und nicht für Personen bestimmt, zu deren Berufspflicht die Verfolgung von Straftaten gehört. Über die Zuerkennung und Verteilung der Belohnung wird unter Ausschluss des Rechtsweges nach Maßgabe der Bedeutung der einzelnen Hinweise entschieden. Hinweise, die den Ermittlungsbehörden bereits bis zum Zeitpunkt dieser Auslobung bekannt sind, begründen keinen Anspruch auf die Belohnung."

Startseite