1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Bielefeld
  4. >
  5. Bielefeld: Bombe erfolgreich entschärft – über 600 Personen betroffen

  6. >

Großeinsatz

Bombe erfolgreich entschärft – über 600 Personen betroffen

Bielefeld

An der Heeper Straße wurde ein Blindgänger gefunden, der schnell unschädlich gemacht werden musste. Von der Entschärfung waren etwa 600 Anwohner betroffen.

Ein Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg wurde am Montagabend an der Heeper Straße in Bielefeld entschärft (Symbolbild). Foto: Uwe Zucchi/dpa

Eine 500 Kilogramm schwere Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg wurde am späten Montagabend (29. August) in Bielefeld erfolgreich entschärft. Der Sprengkörper war am Mittag im Bereich der Heeper Straße 119a bei Baggerarbeiten in 1,50 Meter Tiefe entdeckt worden.

Rund um den Fundort (Radius von 150 Metern) mussten sicherheitshalber 624 Anwohner ihre Wohnungen und Häuser verlassen. Für sie wurde am Carl Severing Berufskolleg in der Halle 1 eine Notunterkunft eingerichtet.

Bielefeld: Bombe an der Heeper Straße durch Bagger beschädigt

Im Zuge des Bombenfundes an der Heeper Straße in Bielefeld kam es zu einem dramatischen Zwischenfall. Durch eine Baggerschaufel war der Blindgänger auseinandergebrochen, berichtete Radio Bielefeld. Aus diesem Grund entschied man sich dazu, den Sprengkörper noch am Abend zu entschärfen. 

Die Einsatzkräfte begannen gegen 19.30 Uhr damit, die betroffenen Wohnungen und Häuser, die im Evakuierungsbereich lagen, zu räumen. Knapp zwei Stunden später konnte es dann mit der Entschärfung losgehen. Gegen 23.20 Uhr gab der Kampfmittelräumdienst schließlich Entwarnung. Den Experten war es gelungen, den zerbrochenen Blindgänger unschädlich zu machen, sodass die Anwohner zurück nach Hause konnten und die Straßensperrungen aufgehoben werden konnten. An dem Einsatz an der Heeper Straße in Bielefeld haben rund 200 Kräfte von Feuerwehr, Polizei und Hilfsorganisationen mitgewirkt. 

Startseite
ANZEIGE