1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Bielefeld
  4. >
  5. Bielefeld: Verkehrschaos am Freitag? Zwei Demos stehen an

  6. >

Polizeieinsatz

Verkehrschaos am Freitag? Zwei Demos stehen in Bielefeld an

Bielefeld

Gleich zwei geplante Demos könnten in Bielefeld am Freitag für Verkehrsbeeinträchtigungen sorgen. Besonders an einer Stelle könnte es eng werden.

Aufgrund von zwei anstehenden Demonstrationen in Bielefeld könnte es voll auf den Straßen werden (Symbolbild) Foto: Sebastian Gollnow/dpa

Um eine geplante Schulschließung zu verhindern, werden am Freitag (2. September) rund 1500 Menschen auf die Straße gehen, um zu demonstrieren. Konkret handelt es sich um Schülerinnen und Schüler des Bielefelder AWO-Berufskollegs. 

Sollte die Bildungsstätte tatsächlich schließen, könnten rund 280 Schüler ihren Abschluss in Bielefeld nicht beenden und müssten stattdessen umplanen, berichtet Radio Bielefeld. Die Forderung ist daher eindeutig: Der Unterricht am Berufskolleg muss aus ihrer Sicht bis mindestens 2025 fortgesetzt werden. Die Demo beginnt um 16 Uhr auf dem Kesselbrink. 

Corona-Demo in Bielefeld: Straßensperrungen möglich

Neben der geplanten Aktion am Kesselbrink, treffen sich am Freitagabend auch wieder einmal Gegner der Coronamaßnahmen, um gegen die geltenden Bestimmungen zu protestieren. Der Demonstrationszug mit etwa 400 Personen startet auf dem Klosterplatz und führt durch die Innenstadt bis zum Willy-Brandt-Platz. Anschließend kehren die Teilnehmer zurück zum Klosterplatz. Vor allem in der Bielefelder Innenstadt ist aufgrund der geplanten Veranstaltungen zeitweise mit Verkehrsbeeinträchtigungen zu rechnen. Da kurzfristig Straßen von der Polizei gesperrt werden könnten, sollten Autofahrer die genannten Bereiche meiden. 

Startseite
ANZEIGE