1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Bielefeld
  4. >
  5. Bielefeld: Gas-Alarm in Mehrparteienhaus – 22-Jährige verletzt

  6. >

Feuerwehreinsatz

Gas-Alarm in Mehrparteienhaus – 22-Jährige verletzt

Bielefeld

In einer Wohnung in einem Mehrparteienhaus in Bielefeld ist Gas ausgetreten. Eine 22-Jährige klagte über Übelkeit, woraufhin ihre Eltern den Notruf wählten.

Von Dario Teschner

Die Kräfte der Feuerwehr Bielefeld rückten zu einem Gasaustritt in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses aus (Symbolbild). Foto: Boris Roessler/dpa

Am Mittwochabend (9. März) gegen 20.10 Uhr ist es in Bielefeld zu einem größeren Rettungseinsatz gekommen. Ein Gas-Alarm in einer Wohnung eines Vier-Parteien-Hauses an der Brehmstraße rief den Rettungsdienst sowie die Feuerwehr auf den Plan.

Beim Betreten der Wohnung im Erdgeschoss schlugen die Kohlenstoffmonoxid-Warnmelder der Sanitäter Alarm. Grund war offenbar eine defekte Gastherme. Eine junge Bielefelderin (22) sei verletzt worden, berichtete das Westfalen-Blatt.

Bielefeld: Familie aus Wohnung gerettet

Die 22-Jährige und deren Eltern wurden von den Einsatzkräften aus dem Wohnhaus gebracht. Unter Atemschutz betraten mehrere Feuerwehrleute die Wohnung und stellten eine erhöhte Gaskonzentration fest. Daraufhin stellten Mitarbeiter der Stadtwerke Bielefeld die Gaszufuhr am Gebäude ab.

Die vier Wohneinheiten wurden belüftet und auf weiteres Kohlenstoffmonoxid untersucht. Nach gründlicher Überprüfung gab die Feuerwehr schließlich Entwarnung. Die kaputte Therme muss nun von einer Fachfirma instand gesetzt werden, bevor sie wieder in Betrieb genommen werden kann. Das Wohnhaus in Bielefeld blieb in der Nacht ohne Gasversorgung.

Startseite
ANZEIGE