1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Bielefeld
  4. >
  5. Impfzentrum Bielefeld wiedereröffnet – Terminvergabe online

  6. >

Covid-19

Impfzentrum Bielefeld wiedereröffnet – Terminvergabe online

Bielefeld

Nun also doch: Die Stadt kommt mit dem Impfangebot nicht hinterher. Deshalb öffnet das Impfzentrum in Bielefeld wieder.

Von Sven Haverkamp

Bielefeld: Das Impfzentrum öffnet wieder (Symbolbild). Foto: Boris Roessler/dpa

Als die vierte Corona-Welle Fahrt aufnahm, wurden die Rufe nach einer Wiedereröffnung der Impfzentren im Land laut. Viele Orte hörten darauf und fuhren die zentralen Impfstellen wieder hoch. Auch das Impfzentrum Bielefeld wird nun wieder geöffnet.

Dieser Schritt wurde jedoch zunächst nicht als notwendig angesehen, wie unter anderem der ehemalige Leiter des Impfzentrums, Theodor Windhorst, in einem Interview mit dem WDR sagte. Doch diese Aussage wurde offenbar zu voreilig getroffen.

Impfzentrum Bielefeld öffnet am 9. Dezember – bald auch Kinderimpfungen

Am Mittwoch (9. Dezember) wird das Impfzentrum Bielefeld wieder offiziell in Betrieb genommen. Am ersten Tag sollen 1500, am Freitag sogar 2000 Impfungen verabreicht werden, so der Plan. Besucher können dort sowohl Erst-, Zweit-, als auch Booster-Impfungen bekommen. Die Terminvereinbarung läuft online über den Arbeiter-Samariter-Bund. Ab dem 17. Dezember sollen im Impfzentrum Bielefeld auch Kinderimpfungen für Fünf- bis Zwölfjährige angeboten werden. 

Impfzentrum Bielefeld – Nachfrage rasant gestiegen

Auch der Vorsitzende des Weltärztebundes, Frank Ulrich Montgomery, sah noch Anfang November keine Notwendigkeit in der Öffnung der Impfzentren: "Falsch dagegen wäre es, jetzt wieder auf Impfzentren zu setzen: Impfzentren waren am Anfang nötig, weil es zu wenig Impfstoff gab und die Lagerung der Dosen kompliziert war." Laut Montgomery reichten die mobilen Impfangebote und die Arztpraxen aus. 

Diese Impfangebote sollen in Bielefeld auch weiterhin bestehen bleiben. Doch zusätzlich wird dann im Impfzentrum Bielefeld an der Stadthalle vom 9. Dezember bis Ende Januar zwischen 8 und 19 Uhr wieder auf acht Impfstraßen der Betrieb aufgenommen. Laut dem organisatorischen Leiter der Impfungen in Bielefeld, Ingo Schlotterbeck vom Arbeiter-Samariter-Bund, sei man mit Impfnachfragen "überrannt" worden, wie er Ende November dem WB mitteilte. Die Arztpraxen, die mobilen Impfteams und das Impfzelt an der Radrennbahn hatten den Andrang zuletzt nicht mehr auffangen können. Letzteres soll nach der Öffnung des Impfzentrums abgebaut werden. 

Weitere Impfstellen in Bielefeld geplant

Das Impfzentrum Bielefeld an der Stadthalle soll vor allem die Nachfrage nach der Booster-Impfung regeln. Es sind zusätzlich noch weitere Impfstellen in der Stadt geplant, in denen hauptsächlich Erst- und Zweitimpfungen stattfinden sollen: 

  • Ab dem 30. November im Testzentrum an der Uni
  • Ab dem 2. Dezember im PVM Testzentrum am Südring
  • Ab dem 4. Dezember im LOOM

Termine für diese drei Impfstellen können schon bald und ausschließlich über die Seite des Testzentrums Bielefeld gebucht werden. Sie sind werktags von 10 bis 20 Uhr, am Wochenende von 8 bis 20 Uhr geöffnet.

In anderen Städten stieß die Forderung nach der Öffnung der Impfzentren auf Kritik. So gab etwa die Stadt Münster recht früh bekannt, dass das Impfzentrum geschlossen bleibe. Dabei bleibt es zwar, jedoch wird nun in der Diskothek "Jovel" eine neue zentrale Impfstelle eingerichtet:

Startseite
ANZEIGE