1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Bielefeld
  4. >
  5. Bielefeld: Großalarm wegen Kellerbrand – 19 Bewohner vorerst obdachlos

  6. >

Feuer im Medienarchiv

Großalarm wegen Kellerbrand – mehrere Bewohner vorübergehend obdachlos

Bielefeld

Einen großen Feuerwehreinsatz hat es an der Treppenstraße in Bielefeld gegeben. Im Keller eines Wohn- und Geschäftshauses war es zu dem Brand gekommen.

Historische Filmrollen des Bielefelder Medienarchivs sollen bei dem Kellerbrand beschädigt worden sein. (Symbolbild) Foto: David Inderlied/dpa/Illustration

Am Mittwoch (24. August) löste ein Feuer im Stadtteil Brackwede einen Großalarm aus. Kräfte des Rettungsdienstes, der Feuerwehr und der Polizei waren gegen 11 Uhr im Bereich der Treppenstraße im Einsatz, nachdem ein Kellerraum des Bielefelder Medienarchivs in Brand geraten war. Personen mussten aus dem Gebäude gerettet werden. Verletzte gab es aber nicht zu beklagen.

Mehreren Medienberichten zufolge fielen tausende historische Filmrollen des Bielefelder Medienarchivs den Flammen zum Opfer. Das Material sei zum Teil stark beschädigt worden. "Es ist ein Teil meines Lebenswerks, der dort gerade verbrennt", sagte der Medienarchivar Frank Becker (62) dem Westfalen-Blatt, während die Löscharbeiten in Brackwede noch im vollen Gange waren. Inzwischen ist der Brand, der zeitweise sogar einen ABC-Alarm ausgelöst hatte, gelöscht.

Kellerbrand in Bielefeld – 19 Menschen betroffen

Weil durch das Feuer giftiger Rauch in die umliegenden Wohnräume zog, dürfen die Bewohner der Treppenstraße 6 bis 8 fürs Erste nicht zurück nach Hause. 19 Personen sind vorläufig obdachlos und kommen bei ihren Familien, Freunden und Verwandten unter. Für zwei Personen soll die Stadt zudem eine Notunterkunft bereitgestellt haben. 

Warum das Feuer in dem Keller ausbrach, ist noch unklar. Möglicherweise könnte ein Defekt in einem Schaltkasten den Brand verursacht haben, berichtet Radio Bielefeld. Etwa 150 Rettungskräfte sowie Mitarbeiter des Katastrophenschutzes waren in Brackwede im Einsatz. Für Anwohnerinnen und Anwohner wurde vor Ort eine Versorgungsstation aufgebaut. Das Medienarchiv in Bielefeld gilt als umfangreichste private Film- und Ton-Sammlung in Deutschland.

Startseite
ANZEIGE