1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Bielefeld
  4. >
  5. Bielefeld – Großeinsatz: Blutender Mann an Kunsthalle entdeckt

  6. >

Zeugen gesucht

Blutender Mann an Kunsthalle entdeckt – Großaufgebot der Polizei im Einsatz

Bielefeld

Ein Streit an der Kunsthalle ging offenbar blutig aus: Nachdem ein Mann (24) mit einem spitzen Gegenstand verletzt worden war, kam es zu einem Großeinsatz der Polizei.

Von Lea Wolfram und Dario Teschner

Ein Rettungswagen rückte zur Kunsthalle Bielefeld aus. (Symbolbild) Foto: Hendrik Schmidt/dpa

Update: 7. Juli, 9.14 Uhr. Bei dem Vorfall an der Kunsthalle in Bielefeld, der sich am Dienstag (6. Juli) ereignet hatte, soll es sich um eine Beziehungstat handeln. Das Opfer und der mutmaßliche Täter (24) kennen sich, sagte Polizeisprecher Fabian Rickel auf hallo24-Nachfrage am Mittwoch. In welchem Verhältnis die beiden zueinander stehen, verriet er jedoch nicht. Der Beschuldigte sei den Ermittlern bekannt. Er konnte festgenommen werden, berichtet Radio Bielefeld. Zeugen, die Angaben zu dem Streit auf dem Parkplatz vor der Kunsthalle in Bielefeld machen können, werden weiterhin gebeten sich zu melden. 

Bielefeld: Streit an der Kunsthalle offenbar eskaliert

Erstmeldung: 8.20 Uhr. Auf dem Parkplatz der Kunsthalle Bielefeld ist am Dienstag (6. Juli) ein 24-Jähriger verletzt worden. Gegen 17.40 Uhr hatten Zeugen den "stark blutenden" Mann vorgefunden, nachdem sie das Klirren einer Glasflasche gehört hatten. Vermutlich ist der Geschädigte mit einer Flasche oder einem Messer an der Hand verletzt worden. 

Wie das WB berichtet, war es offenbar zu einem Streit an der Kunsthalle in Bielefeld gekommen, in dessen Folge der 24-Jährige angegriffen und verletzt worden war. Laut Polizei sind die näheren Umstände des Vorfalles jedoch noch unklar.

Bielefeld: 24-Jähriger an Kunsthalle verletzt

Die alarmierte Polizei war mit einem Großaufgebot am Kunsthallen-Parkplatz in Bielefeld eingetroffen. Der Tatort wurde abgeriegelt, um Spuren zu sichern, in der Innenstadt fahndeten die Beamten nach dem Täter. Der Verletzte wurde nach einer Erstversorgung vor Ort zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus transportiert.

Nach dem Vorfall bittet die Polizei Bielefeld nun um Hinweise von Zeugen. Wer rund um den Tatort Auffälliges bemerkt hat oder etwas über den Vorfall weiß, wird gebeten, sich mit den Beamten in Verbindung zu setzen. Kurz zuvor hatte die Polizei in einem anderen Fall nach Zeugen gesucht: Am Kesselbrink in Bielefeld war ein Mann am Hals verletzt worden

Startseite
ANZEIGE