1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Bielefeld
  4. >
  5. Bielefeld: Jugendlicher sticht an "Tüte" 33-Jährigen nieder

  6. >

Gewalttat am Bahnhof

33-Jähriger an Bielefelder "Tüte" niedergestochen: Jugendlicher festgenommen

Bielefeld

Unweit des Bielefelder Bahnhofs kam es am Freitag zu einer Messerattacke auf einen Mann. Ein Jugendlicher konnte festgenommen werden.

Von Sohrab Dabir

Nach einer Messerattacke auf einen 33-Jährigen wird nun gegen einen Jugendlichen ermittelt. (Symbolbild) Foto: David Inderlied/dpa/Illustration

An der sogenannten "Tüte", dem Treffpunkt der Bielefelder Drogen-und Alkoholikerszene, hat es am Freitagvormittag (17. Juni) eine Messerattacke gegeben. Gegen 8.20 Uhr wurden Polizei und Feuerwehr darüber informiert, dass sich auf dem Grünstreifen an der Herber-Hinnendahl-Straße ein schwer verletzter Mann befinden soll.

Vor Ort trafen die Einsatzkräfte auf einen 33-Jährigen, auf den mehrfach eingestochen worden war. Der Mann soll zuvor in eine Auseinandersetzung mit einem Jugendlichen geraten sein, an dessen Ende dieser auf sein Opfer eingestochen hatte.

Bluttat in Bielefeld: 16-Jähriger in Tatort-Nähe festgenommen

Der Verletzte wurde vor Ort von Rettungssanitätern behandelt, während die Polizei rund um den Tatort Spuren sicherte und nach dem Täter fahndete. Kurze Zeit später konnte ein Verdächtiger, ein 16-Jähriger, der über keinen festen Wohnsitz verfügt, im Park am Ostmannturm in Bielefeld entdeckt und festgenommen werden. Nachdem zunächst eine Mordkommission eingerichtet worden war, der 33-Jährige sich jedoch nicht in Lebensgefahr befand, wurde diese wieder aufgelöst. Gegen den Verdächtigen wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Startseite
ANZEIGE