1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Bielefeld
  4. >
  5. Bielefeld: Schwerer Unfall auf dem OWD – Mann (27) übersieht Stauende

  6. >

Mehrere Verletzte

Schwerer Unfall auf dem OWD: 27-Jähriger übersieht Stauende

Bielefeld

Auf dem Ostwestfalendamm (OWD) ist es zu einem Auffahrunfall gekommen. Mehrere Verletzte und ein langer Stau waren die Folge.

Von Dario Teschner

Mehrere Einsatzfahrzeuge rücken zu dem Unfallort auf dem OWD in Bielefeld aus. (Symbolbild) Foto: Monika Skolimowska/dpa

Am Montag (27. Dezember) sind bei einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen mehrere Personen verletzt worden. Nach Polizeiangaben ereignete sich der Vorfall auf dem OWD am Mittag gegen 13.15 Uhr. Ein 27-jähriger Autofahrer aus Bielefeld hatte im Bereich der Abfahrt Stapenhorststraße offenbar ein Stauende übersehen.

Bielefel: Unfall auf OWD mit drei Autos

Der Auffahrunfall auf dem Ostwestfalendamm passierte kurz vor dem Tunneleingang in Fahrtrichtung Innenstadt. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei Bielefeld musste ein Volvo-Fahrer (36) aus Paderborn seinen Wagen verkehrsbedingt abbremsen. Mit im Pkw befanden sich eine Frau sowie ein Kleinkind. 

Eine junge Autofahrerin (22) aus Bielefeld, die mit ihrem Suzuki Swift hinter dem Volvo fuhr, erkannte die Situation rechtzeitig und verlangsamte ihren Wagen. Hinter der Frau befand sich ein 27-jähriger Mann mit seinem VW Golf. Dieser konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf den Suzuki auf, der dadurch auf den Volvo geschoben wurde. 

Bielefeld: Sechs Verletzte und Stau auf dem OWD

Bei dem Auffahrunfall in Bielefeld sollen alle sechs Personen leichte Verletzungen davongetragen haben, berichtete das Westfalen-Blatt. Für die Unfallaufnahme und die anschließenden Bergungsarbeiten musste der OWD in Richtung Innenstadt zeitweise gesperrt werden. Am Nachmittag bildete sich ein langer Stau. 

Startseite
ANZEIGE