1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Bielefeld
  4. >
  5. Bielefeld: Frau bei Unfall schwer verletzt – Verursacher fährt davon

  6. >

Fahrerflucht

Frau bei Unfall auf OWD schwer verletzt – Verursacher fährt davon

Bielefeld

Auf dem Ostwestfalendamm in Bielefeld hat sich ein schwerer Unfall mit Fahrerflucht ereignet. Die Polizei nannte jetzt Details zu dem gesuchten Auto.

Von Dario Teschner

Nach einem Unfall mit Fahrerflucht im Bereich des Ostwestfalendamms in Bielefeld sucht die Polizei nach dem Verursacher. (Symbolbild) Foto: Guido Kirchner/dpa

Am Dienstag (21. Juni) wurde eine 44-jährige Frau bei einem Verkehrsunfall, der sich im Bereich der Auffahrt auf den OWD in Brackwede zugetragen hat, schwer verletzt. Die Bielefelder Ermittler des Verkehrskommissariats 1 suchen nun nach einem Autofahrer, der den Unfall verursacht und sich danach unerlaubt vom Unfallort entfernt haben soll.

Nach Polizeiangaben befuhr ein Lkw-Fahrer (63) aus Schloß Holte-Stukenbrock gegen 13.10 Uhr den OWD in Richtung Bielefeld. Gegenüber den Beamten gab der Mann an, dass ein Autofahrer an der Auffahrt Südring ein Stoppschild missachtet habe und unmittelbar vor seinem Laster aufgetaucht sei. "Der 63-Jährige war somit gezwungen, stark abzubremsen und nach links auszuweichen. Daraufhin kollidierte eine 44-jährige Bielefelderin mit dem Heck des Lkw, die in ihrem Toyota Aygo auf dem linken Fahrstreifen fuhr", berichtete die Polizei.

Bielefeld: Fahrerflucht auf OWD – Polizei sucht Zeugen

Im weiteren Verlauf des Unfalls fuhr ein 26-jähriger Bielefelder mit seinem VW Polo auf den Toyota auf. Die 44-Jährige erlitt schwere Verletzungen und musste mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Die anderen Unfallbeteiligten kamen mit dem Schrecken davon. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt rund 14.000 Euro.

Der Unfallverursacher fuhr davon, ohne seinen Pflichten nachzukommen. "Bei dem flüchtigen Fahrzeug soll es sich um einen hellen Pkw mit Bielefelder Kennzeichen gehandelt haben", so die Bielefelder Polizei. Der gesuchte Fahrer sowie weitere Zeugen des Unfalls können sich unter der Rufnummer 0521/ 5450 beim Verkehrskommissariat 1 melden.

Startseite
ANZEIGE