1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Bielefeld
  4. >
  5. Bielefeld: Sirenen heulen in mehreren Stadtteilen – das ist der Grund

  6. >

Fehlalarm

Warum heulen die Sirenen in Bielefeld?

Bielefeld

In mehreren Stadtteilen fingen am Montag (7. März) die Sirenen an zu heulen. Bei Polizei und Feuerwehr gingen mehrere Anrufe ein.

Von Dario Teschner

In Bielefeld gab es am Montag (7. März 2022) einen Fehlalarm. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

Für viel Aufregung sorgte das Heulen der Sirenen in Bielefeld am Montagmittag. Gegen 13.15 Uhr waren die Alarmsignale unter anderem in den Stadtteilen Milse, Brake und Schildesche zu hören.

Viele User bei Facebook waren angesichts der heulenden Sirenen verunsichert. Die Einsatzkräfte der Stadt konnten glücklicherweise schnell Entwarnung geben.

Bielefeld: Darum heulen die Sirenen

"Es bestehe keine Gefahr", berichteten Polizei und Feuerwehr. Ein technischer Defekt bei Programmierungsarbeiten hat dazu geführt, das in Bielefeld die Sirenen unvermittelt losgingen. "Es hat einen Test an einer Sirene gegeben. Der hätte allerdings ohne Signal laufen sollen", sagte ein Sprecher der Stadt.

Betroffen von dem Fehlalarm waren neben den Stadtteilen Milse, Brake und Schildesche unter anderem auch Quelle und Gadderbaum. Am Wochenende hatte es im Kreis Höxter bereits einen ähnlichen Zwischenfall gegeben. Ein anderer technischer Defekt hat am Montag in Münster und anderen Städten zu einem Telefon-Ausfall geführt.

Bielefeld: Landesweiter Probealarm abgesagt

Die Sirenen werden im Regelfall landesweit immer am ersten Donnerstag im März und im September getestet. Der Probealarm, der für den kommenden Donnerstag (10. März) vorgesehen war, wurde jedoch abgesagt. Der Grund sei die Ukraine-Krise. "Ein Probealarm würde die Menschen verunsichern", erklärte die NRW-Landesregierung.

Startseite
ANZEIGE