1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Bielefeld
  4. >
  5. Bielefeld: Zwei Männer nach schwerem Unfall lebensgefährlich verletzt

  6. >

Riskante Fahrweise

Zwei Männer nach Unfall lebensgefährlich verletzt – Ersthelfer verhindern Autobrand

Bielefeld

In Bielefeld wurden zwei Männer bei einem Unfall lebensgefährlich verletzt. Die riskante Fahrweise soll bereits vor dem Unfall aufgefallen sein.

Von Sven Haverkamp

Bei dem Unfall in Bielefeld wurden zwei Männer lebensgefährlich verletzt (Symbolbild) Foto: Andreas Arnold/dpa

Am Mittwochabend kam es gegen 20.30 Uhr zu einem schweren Unfall im Bielefelder Osten. Auf der Bechterdisser Straße zwischen Bielefeld und Leopoldshöhe krachte ein VW Lupo gegen einen Baum.

Am Steuer saß ein 38-jähriger Mann, daneben sein Beifahrer (24). Beide wurden bei dem Unfall lebensgefährlich verletzt, wie unter anderem das WB berichtet. 

Unfall in Bielefeld: Ersthelfer verhindert Brand

Zeugen berichten, der VW Lupo sei vor dem Unfall durch riskante Fahrweise und gefährliche Überholmanöver aufgefallen. Dann sei er auf gerader Strecke von der Straße abgekommen und gegen einen Baum gerast. Ersthelfer reagierten sofort. Während der Beifahrer aus dem total zerstörten Autowrack befreit werden konnte, war der Fahrer eingeklemmt. 

Ein Feuer im Motorraum wurde von einem Helfer mit Löschspray erstickt. So verhinderte er einen Autobrand, der für den eingeklemmten Fahrer hätte tödlich enden können. Beide Männer trugen lebensgefährliche Verletzungen davon, wobei der 24-Jährige mittlerweile über den Berg ist. Der Fahrer kämpft weiterhin um sein Leben. Es waren etwa 25 Rettungskräfte bei dem Unfall in Bielefeld im Einsatz. Die Bechterdisser Straße blieb bis in den späten Abend gesperrt.

Startseite
ANZEIGE