1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Bielefeld
  4. >
  5. Bielefeld: Illegales Rennen? Autofahrer meldet sich bei der Polizei

  6. >

60.000 Euro Schaden

Illegales Rennen? Autofahrer meldet sich bei der Polizei

Bielefeld

Zu einem Unfall mit hohem Sachschaden wurde die Polizei Bielefeld gerufen. Ein Mann, der den Vorfall gemeldet hatte, gerät jetzt ins Visier der Ermittler.

Von Dario Teschner

In Bielefeld stand ein Mini Cooper, der mutmaßlich in ein illegales Rennen verwickelt war, stark beschädigt am Fahrbahnrand. Foto: Polizei Bielefeld

In der Nacht zu Dienstag (12. April) gegen 1.20 Uhr erhielt die Polizei einen Anruf von einem 19-jährigen Mini-Fahrer, der angab, in einen Unfall an der Brackweder Straße in Bielefeld verwickelt gewesen zu sein. Doch die Untersuchungen der Beamten deuten darauf hin, dass der Mann an einem illegalen Rennen teilgenommen hatte.

Bei dem Verkehrsunfall wurde ein Stromkasten stark beschädigt. In mehreren Haushalten sowie an der dort befindlichen Ampelanlage fiel daraufhin der Strom aus.

Bielefeld: Mini völlig zerstört – 60.000 Euro Schaden

Nach Polizeiangaben befanden sich der 19-jährige Bielefelder, ein befreundeter Beifahrer sowie weitere Freunde, die in einem Audi A6 fuhren, auf der besagten Straße in Richtung Sennestadt. Der Autofahrer soll seinen Mini so stark beschleunigt haben, dass er in einer Kurve im Bereich der Straße Am Grundgreiben von der Fahrbahn abkam.

Der Mini überfuhr mehrere Metallpfosten und kollidierte mit einem Stromkasten, der dabei völlig zerstört wurde. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt rund 60.000 Euro. Der Wagen musste abgeschleppt werden. "Laut Aussage des Mini-Fahrers wurden höchstens Geschwindigkeiten von 90 Stundenkilometer erreicht. Durch die vor Ort aufgefundene Bremsspur und das Schadensbild gehen die Beamten jedoch von einer höheren Geschwindigkeit aus", berichtete die Polizei.

Polizei Bielefeld ermittelt nach mutmaßlichem Rennen

Beide Autofahrer bestreiten, dass sie ein Rennen gefahren seien. Dennoch beschlagnahmten die Beamten den Führerschein des 19-Jährigen. "Die Ermittlungen zur Beteiligung des 18-jährigen Audi-Fahrers dauern an", so die Polizei weiter. Da der Unfallhergang an der Brackweder Straße in Bielefeld noch nicht vollständig geklärt werden konnte, sucht das Verkehrskommissariat Zeugen. Hinweise werden unter der Rufnummer 0521/54 50 entgegengenommen.

Startseite
ANZEIGE