1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Bielefeld
  4. >
  5. Bielefeld: Sperrung nach schwerem Unfall – Polizei warnt vor Stau

  6. >

Rettungseinsatz

Vollsperrung nach schwerem Unfall aufgehoben – Polizei warnt aber weiter

Bielefeld

Die Polizei berichtet von einem schweren Unfall, der sich in Bielefeld zugetragen hat. Die Krackser Straße musste voll gesperrt werden.

Von Dario Teschner

Ein Rettungshubschrauber landet an der Unfallstelle in Bielefeld (Symbolbild). Foto: Boris Roessler/dpa

Update: 6. Oktober, 17.01 Uhr. Nach dem schweren Autounfall auf der Krackser Straße wird der Verkehr nun einspurig an der Unglücksstelle vorbeigeführt, berichtet die Polizei Bielefeld. Die Vollsperrung besteht damit nicht mehr. Es kommt jedoch noch zu Verkehrsbeeinträchtigungen in beide Fahrtrichtungen. Die Beamten bitten deshalb alle Verkehrsteilnehmer darum, im Bereich der Unfallstelle besonders vorsichtig unterwegs zu sein.

Bielefeld: Unfall fordert zwei Schwerverletzte

Update: 6. Oktober, 15.52 Uhr. Zu dem schweren Autounfall auf der Krackser Straße in Sennestadt liegen nun weitere Informationen vor. Nach Polizeiangaben sind gegen 13.10 Uhr aus bislang ungeklärter Ursache ein DHL-Transporter und ein Fiat Punto frontal zusammengeprallt. Die beiden Fahrer, ein 34-jähriger und ein 57-jähriger Mann aus Bielefeld, wurden schwer verletzt. Mit einem Notarzt an Bord landete der Rettungshubschrauber Christopher 13 an der Unfallstelle.

Nach der medizinischen Versorgung wurden die beiden Verletzten in umliegende Krankenhäuser nach Bielefeld gebracht. Die beiden Wagen waren nach dem Unfall auf der Krackser Straße nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Da aus einem der Fahrzeuge mehrere Liter Öl ausgelaufen waren, musste das Umweltamt benachrichtigt werden. Die Aufräumarbeiten dauern an, weshalb die Straßensperrung noch nicht aufgehoben werden konnte. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 30.000 Euro.

Krackser Straße in Bielefeld nach Unfall voll gesperrt

Erstmeldung: 6. Oktober, 15.38 Uhr. Zu einem folgenschweren Autounfall ist es am Mittwochmittag (6. Oktober) in Bielefeld gekommen. Nach Polizeiangaben sind auf der Krackser Straße zwei Autos mit voller Wucht zusammengeprallt. Bei der Kollision wurden ersten Erkenntnissen zufolge mehrere Personen verletzt.

Ein Rettungshubschrauber musste an der Unfallstelle, die sich unmittelbar im Bereich der Autobahnbrücke zur A2 befindet, landen. Die Krackser Straße in Bielefeld ist aufgrund des Einsatzes aktuell zwischen Buschkampstraße und Dunlopstraße voll gesperrt. 

Unfall in Bielefeld: Polizei äußert große Bitte

Die Polizei Bielefeld informiert via Twitter über den Verkehrsunfall auf der Krackser Straße, der sich im Ortsteil Sennestadt ereignet hat. Sie bittet alle Verkehrsteilnehmer, den Unfallort weiträumig zu umfahren. Der Verkehr staut sich bereits auf den umliegenden Straßen. Wann die Sperrung aufgehoben werden kann, ist noch unklar. Wir berichten weiter.

Startseite