1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Bielefeld
  4. >
  5. Bielefeld: Schwerer Unfall – Rettungshubschrauber vor Ort

  6. >

Straßensperrung

Schwerer Unfall mit mehreren Autos – Rettungshubschrauber im Einsatz

Bielefeld

Zu einem folgenschweren Autounfall mit drei beteiligten Fahrzeugen kam es auf der Steinhagener Straße in Ummeln. Ein Rettungshubschrauber landete vor Ort.

Von Dario Teschner

Mit dem Rettungshubschrauber Christoph 13 wurde der Notarzt zur Unfallstelle in Bielefeld geflogen (Symbolbild). Foto: Marcus Brandt/dpa

Mit ihrem VW Passat befuhr eine 61-jährige Frau aus Steinhagen am Dienstagnachmittag (26. Oktober) die Steinhagener Straße in Fahrtrichtung Ummeln. Nach Polizeiangaben wollte sie gegen 15.20 Uhr einen vorausfahrenden Citroën überholen, in dem ein gleichaltriges Ehepaar (79) aus Bielefeld saß. Gleichzeitig befand sich jedoch ein 58-Jähriger aus dem Kreis Gütersloh mit seinem VW Polo auf dem Schröderweg und beabsichtigte nach rechts auf die besagte Straße abzubiegen.

Bielefeld: Unfall auf Steinhagener Straße – Autos stoßen frontal zusammen

Im Einmündungsbereich kam es schließlich zu einem frontalen Zusammenstoß zwischen dem Passat und dem Polo. Im Unfallverlauf kollidierten die Autos auch noch mit dem Citroën. 

Da sich die Unfallstelle über rund 100 Meter erstreckte, musste die Steinhagener Straße für den Verkehr voll gesperrt werden. Kräfte der Bielefelder Feuerwehr sicherten den Gefahrenbereich ab und stellten den Brandschutz sicher. Dafür mussten sie die Fahrzeugbatterien abklemmen.

Bielefeld: Autofahrer aus dem Kreis Gütersloh verletzt

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der 58-Jährige aus dem Kreis Gütersloh bei dem Autounfall in Bielefeld-Ummeln schwer verletzt, berichtet das Westfalen-Blatt. Ein Rettungshubschrauber landete am Unfallort. Nach der medizinischen Erstversorgung durch den eingesetzten Notarzt kam der Mann in ein nahegelegenes Krankenhaus. 

Der Google-Maps-Kartenausschnitt zeigt die Unfallstelle auf der Steinhagener Straße in Bielefeld. Foto: Google Maps (Screenshot)/ Montage: hallo24

Der Feuerwehr war zuvor eine eingeklemmte Person gemeldet worden. Dies bestätigte sich vor Ort jedoch nicht. Weitere Verletzte gab es nicht. Für die Unfallaufnahme blieb die Steinhagener Straße in Bielefeld bis etwa 17.30 Uhr voll gesperrt. Zwei Unfallwagen waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. 

Startseite
ANZEIGE