1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Bielefeld
  4. >
  5. Bielefeld: Ukrainischer Flüchtling vermisst

  6. >

Seit Montag verschwunden

36-Jähriger vermisst – Polizei beendet Öffentlichkeitsfahndung

Bielefeld

Die Polizei suchte nach einem Mann, der seit Montag vermisst wurde. Jetzt gibt es Neuigkeiten.

Von Sohrab Dabir

Die Polizei sucht nach einem 36-Jährigen, der sich zuletzt in Bielefeld befand (Symbolbild). Foto: Patrick Pleul/dpa

Update: 12. April, 14.40 Uhr. Die Polizei Bielefeld hat die Öffentlichkeitsfahndung nach dem 36-Jährigen beendet. Der Mann konnte wohlbehalten wieder aufgefunden werden.

Erstmeldung: 12. April, 11.55 Uhr. Mit einer Öffentlichkeitsfahndung wendet sich die Polizei an die Menschen in Bielefeld. Ein 36-Jähriger wird seit Montagvormittag (11. April) vermisst. Zuletzt wurde er am Ebenezer Weg in Bethel gesehen.

Der Gesuchte ist kürzlich aus dem Krieg in der Ukraine geflüchtet und kann sich nicht in deutscher Sprache verständigen, wie die Bielefelder Polizei mitteilt. Zudem ist er geistig behindert und orientierungslos.

Vermisstensuche in Bielefeld: Polizei veröffentlicht Foto

Daher bitten die Beamten nun um Hilfe nach der Suche nach dem Mann. Der Gesuchte ist etwa 1,68 Meter groß und von leicht untersetzter Statur. Er hat hell- bis mittelblonde, kurze Haare. Zum Zeitpunkt seines Verschwindens am Montag hatte er eine schwarze Jacke, eine dunkle Mütze und helle Sportschuhe an. Wer den 36-Jährigen gesehen hat, soll sich bei der Polizei in Bielefeld (0521/54 50) melden.

Startseite
ANZEIGE