1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Bielefeld
  4. >
  5. Bielefeld: Bald 2G+ auf dem Weihnachtsmarkt?

  6. >

4. Corona-Welle

Bald 2G+ auf dem Bielefelder Weihnachtsmarkt?

Bielefeld

Die vierte Welle der Corona-Pandemie überrollt ganz Deutschland. Dennoch will Bielefeld am Weihnachtsmarkt festhalten. Nun könnten sich die Regeln jedoch verschärfen. Auch 2G+ ist im Gespräch.

Von Sven Haverkamp

Für den Weihnachtsmarkt in Bielefeld gilt aktuell noch die 2G-Regel. Besucher bekommen deshalb ein spezielles Bändchen. Foto: Friso Gentsch/dpa

Corona hat Deutschland weiter fest im Griff. Auch in einer Stadt wie Bielefeld sind die rasant steigenden Zahlen in der Vorweihnachtszeit besorgniserregend, da sich die Weihnachtsmärkte zu Pandemietreibern entwickeln könnten. 

Während die Weihnachtsmärkte im letzten Jahr zumeist ausfielen, wollten die Entscheidungsträger in diesem Jahr nicht auf die beliebten Veranstaltungen in der Adventszeit verzichten. Humane Corona-Zahlen und entsprechende Lockerungen im Spätsommer trugen dazu bei, dass die Planungen feste Formen annahmen. Nun sollen Corona-Regeln wie 2G trotz hoher Inzidenzen und Hospitalisierungsrate die Sicherheit der Weihnachtsmarkt-Besucher gewährleisten. Doch Bielefeld könnte jetzt noch einen Schritt weiter gehen.

Kommt 2G+ für den Weihnachtsmarkt Bielefeld?

Nun soll der Krisenstab der Stadt auf Drängen des Sozial- und Gesundheitsausschusses kontrollieren, ob weitere Beschränkungen auf dem Weihnachtsmarkt in Bielefeld nötig sein. Demnach soll zum einen geprüft werden, ob bald schon 2G+, statt nur 2G herrschen soll. Dann würden nur noch geimpfte Personen mit einem negativen Corona-Test Zugang erhalten. Zum anderen könnte es Einschränkungen der Öffnungszeiten der Stände geben.

Bislang gilt auf dem Weihnachtsmarkt Bielefeld die 2G-Regel. Zum Nachweis können sich Besucher ein grünes Armband holen, die die Träger als geimpft oder genesen ausweist und so die Kontrollen erleichtert. Erhältlich sind die Bändchen an der Tourist-Info am Rathaus. Ein Impfnachweis in Kombination mit einem Ausweis ist ebenso ausreichend. Die Bändchen behalten ihre Gültigkeit bis zum Ende des Bielefelder Weihnachtsmarktes.

Corona-Welle: Erneute Maskenpflicht in Bielefelder Innenstadt

Nicht nur die vielen Menschen auf dem Weihnachtsmarkt in Bielefeld, auch die erwarteten Anstürme auf den Einzelhandel während des Black Friday, haben die Stadt dazu veranlasst, zur Maskenpflicht in der Innenstadt zurückzukehren. Diese soll am Freitag (26. November) in Kraft treten und montags bis samstags von 11 bis 22 Uhr, sonntags von 11 bis 19 Uhr gelten. Der Geltungsbereich von der Obernstraße über alle Areale des Weihnachtsmarktes bis zum Ende der Bahnhofsstraße (bei C&A) ist ausgeschildert.

Die FDP Bielefeld kritisiert diesen Schritt als unnötig. Man solle sich lieber auf die Schutzmaßnahmen in geschlossenen Räumen konzentrieren: 

FDP-Vorsitzender Jan-Maik Schlifter
Startseite
ANZEIGE