1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Bielefeld
  4. >
  5. Bielefeld: Bundesstraße nach Unfall mit Rettungswagen voll gesperrt

  6. >

Zwei Verletzte

Bundesstraße B68 in Bielefeld nach Unfall mit Rettungswagen voll gesperrt

In Bielefeld ist ein Rettungswagen schwer verunglückt. Das Einsatzfahrzeug krachte mit einem abbiegenden Wagen zusammen.

Von Dario Teschner

Bei dem Unfall in Bielefeld-Quelle gab es mindestens zwei Verletzte (Symbolbild). Foto: dpa / Google-Maps (Screenshot)

Bielefeld - Bei der heftigen Kollision wurden nach ersten Erkenntnissen zwei Personen verletzt. Das Unglück ereignete sich am Dienstagvormittag (19. März). Die Osnabrücker Straße (B68) musste auf Höhe des Biohofs Bobbert in Bielefeld voll gesperrt werden.

Bielefeld: Wagen kracht in Rettungswagen

Eine Frau wollte von der Bundesstraße nach links auf den besagten Hof in Bielefeld abbiegen. Von hinten näherte sich plötzlich ein Notarzt mit Blaulicht. Da die Retter im Einsatz waren überholten sie das Auto auf der linken Seite.

Die Fahrerin bemerkte das Fahrzeug offenbar zu spät. Es kam zu einer heftigen Kollision. Bei dem Zusammenstoß wurde das Auto in einen Graben geschleudert. Die Frau und ihre Beifahrerin wurden verletzt und mussten in ein Krankenhaus nach Bielefeld gebracht werden.

B68 in Bielefeld nach Unglück gesperrt

Auch die Sanitäter wurden vorsichtshalber in eine Klinik gebracht. Nach dem Unglück musste die B68 voll gesperrt werden. Gegen 13 Uhr wurde die Sperrung wieder aufgehoben. Zwischen Bielefeld-Quelle und Steinhagen kam zu Verkehrsbehinderungen.

Bei einem Unfall in Steinhagen im Kreis Gütersloh wurde eine Radfahrerin (55) lebensgefährlich verletzt. Nun veröffentlichte die Polizei neue Erkenntnisse.

Das Unglück ereignete sich an der B68 in Bielefeld. Foto: dpa / Google-Maps (Screenshot)

Bei einem SEK-Einsatz in Bielefeld gab es zehn Festnahmen. Die Beamten durchsuchten mehrere Wohnungen. Dabei fanden sie nicht aber nicht nur Drogen.

Startseite
ANZEIGE