1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Bielefeld
  4. >
  5. Bielefeld: Sonderweg bei Corona-Impfung – diese Gruppe ist nun dran

  6. >

Prio-Gruppe 3

Corona-Impfung: Bielefeld mit Sonderregelung – diese Berufsgruppe ist jetzt dran

Innerhalb der Prio-Gruppe 3 schlägt Bielefeld bei der Corona-Impfung einen Sonderweg ein. Diese Berufsgruppe soll nun Vorrang haben.

Von Dario Teschner

Bielefeld – In Nordrhein-Westfalen wird aktuell die Prio-Gruppe 3 gegen das Coronavirus geimpft*. Dazu zählen auch die Pädagogen. Die Stadt Bielefeld hat nun entschieden, Lehrkräfte bei der Corona-Impfung zu bevorzugen. Den rund 3000 Lehrerinnen und Lehrern soll in den kommenden Wochen ein Impfangebot gemacht werden. Bis zum Start des neuen Schuljahres sollen sie mindestens die erste Dosis verabreicht bekommen haben.

StadtBielefeld
Einwohner334.195
Bundesland NRW

Corona-Impfung in Bielefeld: Lehrer sollen schneller einen Impftermin erhalten

3000 Pädagogen sollen in einer Zeitspanne von nur knapp drei Wochen gegen das Coronavirus* geimpft werden, berichtet das Westfalen-Blatt am Freitag (7. Mai). Damit das gelingt, sollen die Lehrkräfte bei der Vergabe von Impfterminen innerhalb der Prio-Gruppe 3 bevorzugt werden. Bielefelds Krisenstabsleiter Ingo Nürnberger begründete diese Vorgehensweise wie folgt: „Ich weiß, dass das zu Diskussionen führen wird. Aber wir halten diese Maßnahme für sehr sinnvoll, damit der Schulbetrieb mit Beginn des neuen Schuljahres hoffentlich unproblematisch beginnen kann und weitere Rückschritte ausbleiben werden.“

Welchen der in Deutschland zugelassenen Corona-Impfstoffe* die bevorzugte Zielgruppe erhalten soll, stehe bereits fest. Den Pädagogen in Bielefeld soll der Wirkstoff von Moderna verabreicht werden. Das Impfzentrum Bielefeld greift bei den Impfungen der Lehrkräfte auf Reserven der Stadt zurück, die bislang zurückgehalten wurden. Diese sollten eigentlich dann verimpft werden, wenn es beispielsweise seitens der Hersteller zu Lieferengpässen kommt. Im Juni und Juli wird jedoch voraussichtlich genügend Wirkstoff vorhanden sein.

Die Stadt Bielefeld habe sich bewusst zu diesem Schritt entschieden, so Nürnberger. Wie der genaue Anmeldeprozess aussehen wird, ist noch nicht abschließend geklärt. Klar ist aber wohl schon, dass ein separates Programm und nicht die Kassenärztliche Vereinigung die Procedere übernehmen soll. (*msl24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.)

Startseite