1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Bielefeld
  4. >
  5. Hiddenhausen: Großbrand in Wohnhaus – Mordkommission ermittelt

  6. >

Hiddenhausen

Großbrand in Wohnhaus: Mordkommission ermittelt

Hiddenhausen

In der Nacht auf Mittwoch kam es in Hiddenhausen zu einem schweren Brand in einem Mehrfamilienhaus. Nun ermittelt eine Mordkommission wegen Brandstiftung.

Von Sven Haverkamp

In Hiddenhausen brannte am Mittwoch ein Mehrfamilienhaus. Foto: Freiwillige Feuerwehr Hiddenhausen

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (3. November) brannte ein Mehrfamilienhaus im Bereich Wasserfuhr und Sternberger Straße in Hiddenhausen. Die ersten Ermittlungen der Polizei bestätigen offenbar eine vorsätzliche Brandstiftung.

Brand in Hiddenhausen: Mordkommission eingerichtet

Der Notruf bei der Feuerwehr ging um 3.15 Uhr ein. Eine Bewohnerin hatte diesen abgesetzt, bevor sie sich aufmachte, die restlichen Bewohner zu wecken. In der Wohnung, in der das Feuer ausgebrochen war, befand sich zu diesem Zeitpunkt niemand. Die übrigen Bewohner, zwei Familien mit Kindern, konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Insgesamt hatten sich zu diesem Zeitpunkt 13 Personen in dem Haus in Hiddenhausen aufgehalten, darunter fünf Kinder und Jugendliche im Alter zwischen sieben und 17 Jahren.

Dass sich in der Wohnung, in der das Feuer seinen Ursprung hatte, zum Zeitpunkt des Ausbruchs niemand aufhielt, war offenbar kein Zufall. Die Polizei Bielefeld hat mittlerweile Erkenntnisse darüber, dass der Brand vorsätzlich gelegt worden war. Weitere Ermittlungen führten dazu, dass ein 41-jähriger Mann aus Bünde vorübergehend festgenommen wurde. Eine Mordkommission wurde derweil eingerichtet. Zeugen, die Hinweise zu dem Brand in Hiddenhausen geben können, sollen sich unter der 0521/54 50 melden. 

80 Feuerwehrleute waren bei dem Brand in Hiddenhausen im Einsatz. Foto: Freiwillige Feuerwehr Hiddenhausen
Startseite
ANZEIGE