1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Bielefeld
  4. >
  5. Bielefeld: Unfall! Lkw kracht gegen Auto – mehrere Schwerstverletzte

  6. >

Unfall

Lkw kracht gegen Auto – mehrere Schwerstverletzte

Auf der Paderborner Straße in Bielefeld ereignete sich ein Unfall. Ein Lkw krachte in das Heck eines Autos. Mehrere Menschen wurden verletzt.

Von Dario Teschner

Bielefeld – Der Unfall ereignete sich am Donnerstagabend (18. Februar) gegen 18.15 Uhr im Stadtteil Sennestadt. Nach bisherigen Erkenntnissen wollte eine Autofahrerin (62) aus Stukenbrock mit ihrem Smart von der Paderborner Straße in eine Hofeinfahrt abbiegen. Ihr Mann saß auf dem Beifahrersitz. Hinter den beiden befand sich ein Lkw, hinter dessen Steuer ein 37-jähriger Mann aus Bielefeld saß. Der Fahrer bemerkte den Abbiegevorgang offenbar zu spät und stieß mit voller Wucht in das Heck des Autos.

StadtBielefeld
Einwohner334.195 (31. Dezember 2019)
BundeslandNRW

Unfall in Bielefeld: Lkw katapultiert Smart in den Gegenverkehr

Durch die hohe Wucht des Aufpralls verlor die Frau aus Stukenbrock die Kontrolle über ihren Smart und schleuderte in den Gegenverkehr. Dort kollidierte sie mit einem Ford Focus, indem ein 35-Jähriger aus Schloß Holte-Stukenbrock saß. Der Unfall in Bielefeld verwandelte die Fahrbahn der Paderborner Straße in ein Trümmerfeld. Umgehend wurden die Einsatzkräfte alarmiert.

Wenige Minuten später trafen die Helferinnen und Helfer der Feuerwache Süd aus Bielefeld am Unfallort ein. Die Retter sicherten die Einsatzstelle ab und kümmerten sich um die Unfallbeteiligten. Das Ehepaar aus Stukenbrock wurde bei der Kollision in Bielefeld-Sennestadt im Smart eingeklemmt und benötigte dringend medizinische Hilfe.

Bielefeld: Feuerwehr befreit Ehepaar aus Stukenbrock aus Autowrack

Während die 62-jährige Fahrerin des Autos relativ zügig aus dem Wagen befreit werden konnte, dauerte es bei ihrem Ehemann etwas länger. Mittels einer „Crashrettung“ gelang es den Kräften der Feuerwehr Bielefeld, den Beifahrer ebenfalls aus dem Smart zu befreien. Dafür wurde eine Tür entfernt. Beide Personen aus Stukenbrock konnten anschließend dem Rettungsdienst übergeben werden.

Bei dem Unfall wurde das Ehepaar schwer verletzt. Mit einem Rettungswagen wurden die Personen in ein Krankenhaus gebracht, wo sie stationär behandelt werden musste. Auch der Ford-Fahrer aus Schloß Holte-Stukenbrock kam zu Schaden. Er erlitt leichte Verletzungen. Unter dem Smart entdeckten die Retter während der Unfallaufnahme auf einmal einen großen schwarzen Hund.

Unfall in Bielefeld: Hund gibt Polizei Rätsel auf

Der Vierbeiner konnte laut Feuerwehr keinem der Unfallbeteiligten zugeordnet werden. Da das Tier jedoch Verletzungen aufwies, wurde es in eine Tierklinik nach Bielefeld gebracht. Die Polizei konnte bisher ebenfalls keine näheren Angaben zur Herkunft des Hundes machen. Somit gibt das Tier weiter Rätsel auf. Bei dem Unfall waren rund 40 Einsatzkräfte vor Ort.

Die Feuerwehr kümmerte sich um auslaufende Betriebsmittel und stellte den Brandschutz sicher. Der Lkw sowie die beiden Autos erlitten Totalschaden und wurden von der Polizei Bielefeld sichergestellt. Die Ermittlungen zur Unglücksursache dauern an. Gegen 20 Uhr konnte die Fahrbahn der Paderborner Straße wieder für den Verkehr freigegeben werden. Am Mittwoch (17. Februar) kam es auf einer Autobahn in der Region zu einem Unglück: Ein Lkw-Fahrer erlitt bei einem Unfall auf der A33 schwere Verletzungen, nachdem er gegen eine Böschung geprallt war.

Startseite