1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Bielefeld
  4. >
  5. Bielefeld: Mann droht, Polizisten mit einer Axt zu töten – SEK-Einsatz folgt

  6. >

Mehrere Waffen in Wohnung in Bielefeld gefunden

Mann droht, Polizisten mit Axt zu töten - SEK rückt an

In Bielefeld kam es in der Nacht auf Samstag zu einem gefährlichen Einsatz für die Polizei. Ein Mann bedrohte Polizisten mit einer Axt und zündete seine Wohnung an.

Von Sven Haverkamp

Bei einem Einsatz wegen Ruhestörung in Bielefeld musste plötzlich das SEK anrücken (Symbolbild). Foto: dpa

Bielefeld – In Brake kam es in der Nacht auf Samstag (16. Februar) zu einem Einsatz des SEK in einem Mehrfamilienhaus. Es begann mit einer Beschwerde wegen Ruhestörung. Doch plötzlich drohte ein offenbar verwirrter Mann (52) damit, jeden mit einer Axt zu töten, der seine Wohnung betritt.

Update: 19. Februar: Mittlerweile wurde bekannt gegeben, dass der verwirrte Täter in eine psychiatrische Klinik eingewiesen wurde. Die Ermittlungen gegen ihn dauern an.

SEK-Einsatz in Bielefeld: Bewohner legt Feuer

Gegen 2.40 Uhr kamen die Beamten der Polizei Bielefeld an der Wohnung des Mannes an. Der 52-Jährige drohte damit, jeden zu töten, der seine Wohnung betritt. Da auch Grund zur Annahme bestand, dass sich noch mehr Waffen in der Wohnung befinden, wurde eine Spezialeinheit hinzu gezogen. Ein erster Versuch, Kontakt aufzunehmen scheiterte. Als der offenbar verwirrte Mann dann in seiner Wohnung ein Feuer legte, stürmte das SEK die Räume und nahm den Bewohner fest.

Neben der Axt, mit der er zuvor die Polizisten bedrohte, fanden die Beamten in der Wohnung in Bielefeld eine Armbrust und mehrere Stichwaffen. Bei dem Einsatz wurde niemand verletzt. Der Krisendienst der Stadt Bielefeld soll nun den psychischen Zustand des 52-Jährigen beurteilen.

Lesen Sie auch: Im Falle der versuchten Vergewaltigung, die von zwei Frauen verhindert wurde, hat das Amtsgericht Bielefeld nun ein Urteil gesprochen. Oder: Ein Mann verfolgte ein Paar in Bielefeld und wird dann selbst zum Opfer.

In Bielefeld-Brake musste das SEK die Wohnung eines verwirrten Mannes stürmen. Foto: Google Maps (Screenshot)

In Bielefeld kam es am 14. Februar zu einer brutalen Situation im Straßenverkehr. Zwei Autofahrer gerieten aneinander und plötzlich holte einer der beiden eine Eisenstange aus dem Kofferraum. Am Jahnplatz in Bielefeld kommt es ab 2020 zu drastischen Änderungen. Sollten die Umbauten zu lange dauern, droht der Verlust von 15 Millionen Euro Fördergeldern.

Startseite
ANZEIGE