1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Bielefeld
  4. >
  5. Bielefeld: Arbeiter stürzt bei schwerem Arbeitsunfall in die Tiefe

  6. >

Rettungseinsatz

Arbeiter stürzt bei schwerem Unfall in die Tiefe

Ein folgenschwerer Arbeitsunfall ereignete sich in der Turnerstraße in Bielefeld. Ein Arbeiter stürzte bei Dacharbeiten in die Tiefe.

Von Dario Teschner

Update: 12.31 Uhr. Bei dem verunglückten Arbeiter soll es sich um einen 42-jährigen Mann aus Bielefeld handeln. Das berichtete das Westfalen-Blatt am Montagmittag. Für die Rettung des Patienten wurden zunächst die Höhenretter aus Gütersloh angefordert. Der Spezialtrupp wurde jedoch nicht mehr benötigt, nachdem die Kräfte der Feuerwehr über das Treppenhaus die verletzte Person erreichen konnten.

Auf einer Vakuummatratze wurde er fixiert, um so während der Rettungsmaßnahmen weitere Verletzungen zu verhindern. Während des Einsatzes, an dem rund 17 Feuerwehrleute beteiligt waren, blieb die Turnerstraße zwischen Kesselbrink und Viktoriastraße für den Verkehr in Bielefeld gesperrt. Die polizeilichen Ermittlungen zur Ursache des Arbeitsunfalls dauern an.

StadtBielefeld
EInwohner334.195
BundeslandNRW

Bielefeld: Verunglückter Arbeiter geborgen und ins Krankenhaus transportiert

Update: 26. April, 12.14 Uhr. Die Polizei Bielefeld hat den Arbeitsunfall in der Turnerstraße bestätigt. Pressesprecher Fabian Rickel sagte auf Anfrage von owl24, das der Rettungseinsatz aktuell noch nicht abgeschlossen sei. Angaben zu der verletzten Person konnten die Beamten nicht machen. Der Rettungsdienst hat den Arbeiter vom Baustellengelände getragen. Mit einem Rettungswagen wurde er in das Krankenhaus-Mitte gebracht. Der Unfallhergang ist noch unklar.

Bielefeld: Mann bei Arbeitsunfall an der Turnerstraße verletzt

Erstmeldung: 26. April, 11.47 Uhr. Einen Rettungseinsatz sorgte am Montagmorgen (26. April) in der Innenstadt von Bielefeld für Aufsehen. Gegen 9.45 Uhr war es an der Turnerstraße zu einem schweren Arbeitsunfall gekommen. Bei Dacharbeiten soll ein Mann mehrere Meter in die Tiefe gestürzt sein, berichtet die NW.

Nach bisherigen Erkenntnissen laufen an der Turnerstraße in Bielefeld aktuell Bauarbeiten. Das Dach eines Gebäudes an der besagten Straße ist dafür derzeit geöffnet. Aus bisher ungeklärten Gründen soll ein Arbeiter nun am Morgen ins Innere des Hauses gefallen sein. Er stürzte offenbar drei bis vier Meter in die Tiefe und landete auf dem Boden des Dachgeschosses.

Bei dem Arbeitsunfall in Bielefeld habe der Mann schwere Verletzungen erlitten. Lebensgefahr bestehe jedoch nicht, sagte ein behandelnder Notarzt gegenüber der NW. Die Rettungsarbeiten gestalteten sich jedoch schwierig. Deshalb habe die Feuerwehr die Höhenretter aus Gütersloh angefordert. Nähere Infos zu dem Vorfall liegen noch nicht vor. Wir berichten weiter.

Ein anderer Arbeitsunfall, der sich am Mittwochmorgen (21. April) in Herford ereignet hatte, ging tödlich aus. Ein 39-jähriger Monteur aus Paderborn verstarb, nachdem er nach einem Bedienfehler zwischen Aufzugdach und Decke eingeklemmt worden war.

Startseite