Coronavirus

Prio-Gruppe 3 bekommt Impfung: Diese Menschen können sich jetzt impfen lassen

Für viele Menschen hat das Warten ein Ende: Ab Donnerstag wird Personen der Prio-Gruppe 3 ein Impfangebot gemacht. Wer dazu gehört, erfahren Sie hier.

Von Sohrab Dabir

Fast 30 Prozent der Deutschen haben mittlerweile mindestens eine Impfung gegen das Coronavirus* erhalten. Am Dienstag (4. Mai) wurden deutschlandweit 813.290 Personen geimpft. In Bielefeld haben bislang 110.957 ihre erste Dosis verabreicht bekommen.

Nun sind in Bielefeld zahlreiche weitere Menschen berechtigt, einen Impftermin zu erhalten. Am Mittwoch (5. Mai) kündigte NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann in einer Pressekonferenz in Düsseldorf an, dass die Prio-Gruppe 3 am Donnerstag (6. Mai) geöffnet werde. Für den Monat Mai seien erhebliche Mengen an Impfstoff vorhanden, betonte er.

ImpfungCoronavirus Sars-CoV-2
Mindestens eine Impfung bekommen 24.537.128 Menschen
Bereits vollständig geimpft 6.929.681 Menschen

Prio-3-Impfung in Bielefeld ab Donnerstag

„Es ist ein großer Wunsch von Ministerpräsident Armin Laschet und mir, dass wir Arbeitern im Lebensmittelhandel ein Impfangebot machen“, sagte der Gesundheitsminister von NRW. Diese Personengruppe habe bereits während des ersten Lockdowns im vergangenen Jahr mit viel Kundenkontakt arbeiten müssen. Karl-Josef Laumann betonte zudem, dass Menschen über 60 Jahre, die auch zur Gruppe 3 gehören, vor allem mit dem Impfstoff von Astrazeneca* geimpft würden. Dies sei auch ein „Angebot der Solidarität“ gegenüber jüngeren Leuten, die somit ihre Dosis von Biontech* oder Moderna verabreicht bekommen könnten.

Der Gesundheitsminister forderte die Kommunen zudem auf, Menschen in Flüchtlingsunterkünften, von denen es in Bielefeld auch einige gibt, bis Ende Mai geimpft zu haben. Laumann geht davon aus, dass der Corona-Impfstoff für alle Personen der Prio-Gruppe 3* bis Ende Juli verimpft werden könne.

Diese Personen gehören zur Prio-Gruppe 3

  • Menschen über 60 Jahre
  • Personen mit Krebserkrankungen oder einer HIV-Infektion, Autoimmunerkrankungen, rheumatologischen Erkrankungen, Herzinsuffizienz, Arrhythmie, Schlaganfall, Asthma, chronisch entzündliche Darmerkrankung, Diabetes mellitus ohne Komplikationen, Adipositas
  • Personen, bei denen durch eine mögliche Corona-Infektion ein erhöhtes Risiko für einen schweren oder tödlichen Verlauf besteht
  • Bis zu zwei Kontaktpersonen von pflegebedürftigen Personen, die nicht in einer Einrichtung leben und über 60 Jahre alt sind
  • Mitglieder von Verfassungsorganen, in Regierungen, Verwaltungen oder bei der Bundeswehr/Polizei/Zoll/Feuerwehr/Katastrophenschutz, in der Justiz und Rechtspflege, im Ausland bei den deutschen Auslandsvertretungen, für deutsche politische Stiftungen oder Organisationen und Einrichtungen mit Sitz in der Bundesrepublik Deutschland in den Bereichen Krisenprävention, Stabilisierung, Konfliktnachsorge, Entwicklungszusammenarbeit oder auswärtige Kultur- und Bildungspolitik oder als deutsche Staatsangehörige in internationalen Organisationen tätig sind
  • Wahlhelferinnen und Wahlhelfer
  • Personen, die in relevanten Positionen in Unternehmen der Kritischen Infrastruktur arbeiten (Apothekerwesen, Pharmawirtschaft, Bestattungswesen, Ernährungswirtschaft, Wasser- und Energieversorgung, Abwasserentsorgung und Abfallwirtschaft, Transport- und Verkehrswesen, Informationstechnik und Telekommunikationswesen)
  • Menschen, die in medizinischer Einrichtungen mit niedrigen Expositionsrisiko in Bezug auf das Coronavirus tätig sind
  • Personen, die im Lebensmitteleinzelhandel tätig sind
  • Personen, die in Einrichtungen und Diensten der Kinder- und Jugendhilfe und in Schulen, die nicht Grund-, Sonder- oder Förderschulen sind, tätig sind; sonstige Personen, bei denen aufgrund ihrer Arbeits- oder Lebensumstände ein deutlich erhöhtes Risiko einer Infektion mit dem Coronavirus besteht

So kriegen Personen der Prio-Gruppe 3 einen Termin

Weiterhin werden viele Impfungen im Impfzentrum Bielefeld sowie in den anderen Impfzentren in Ostwestfalen* verabreicht. Die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen Lippe erreichen Sie zwecks Termin telefonisch unter 0800/116 117 02. Auch online kann ein Impftermin vereinbart werden. Darüber hinaus können sich Personen aus der Prio-Gruppe 3 telefonisch oder per E-Mail bei ihrem Hausarzt melden. (*msl24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.)

Startseite