Beschluss des Stadtrates

Schon ab Juni: Innenstadt von Bielefeld soll autofrei werden

Schon ab Juni soll die Innenstadt von Bielefeld größtenteils autofrei werden. Das wurde nun im Stadtrat beschlossen.

Von Sven Haverkamp

Testphase: Die Innenstadt von Bielefeld soll größtenteils autofrei werden (Symbolbild) Foto: Sven Haverkamp/owl24

Bielefeld – Das Projekt, die Innenstadt zu großen Teilen autofrei zu gestalten, heißt „altstadt.raum“. Durch die Maßnahme soll Raum entstehen für Flaniermeilen, Pop-Up Verkaufsstände, Feste und Veranstaltungen, Sitzgelegenheiten und Begrünung, Spielplätze, Sportgeräte und vieles mehr. Die Ziele des Projektes sind laut der Stadt Bielefeld „die Lebens- und Aufenthaltsqualität in der Bielefelder Altstadt zu stärken“, heißt es auf altstadtraum.de.

Autofreie Innenstadt in Bielefeld startet in die Testphase

Während der Ratssitzung am Donnerstagabend (27. Mai) wurde mit Mehrheit von SPD, Grünen und Linken beschlossen, dass das Projekt bereits im Juni starten und testweise bis Februar 2022 andauern soll. CDU und FDP hingegen forderten eine Testphase nur bis Oktober. Grund sind Befürchtungen von gravierenden Nachteilen für den Einzelhandel, womit sie sich den Sorgen der Händler anschließen. Auch die Kaufmannschaft Altstadt, der Handelsverband, die IHK und der Verkehrsverein fürchten nämlich Einschränkungen im besonders wichtigen Weihnachtsgeschäft. Gerade nach der Corona-Pandemie sei dies ein unentbehrlicher Wirtschaftsfaktor.

Aufgrund dieser Bedenken wurde im Stadtrat Bielefeld ein Kompromiss geschlossen: Zwar dauert die Testphase wie geplant bis in den Februar an, jedoch wolle man im September ein Zwischenfazit ziehen. Die Befreiung der Altstadt von motorisiertem Verkehr solle mit viel Flexibilität vonstattengehen. Verkehrsberuhigte Straßen mit passenden Gastronomie-Konzepten seien zwar auch eine Chance, die Innenstadt für Besucher attraktiver zu machen, Zufahrten zu Parkhäusern und für den Lieferverkehr müssten jedoch erhalten bleiben. Ebenso müsse man laut CDU darauf achten, die Nebenstraßen nicht zu überlasten. Eine Übersicht, wo sie aktuell noch in Bielefeld parken können, finden Sie bei owl24.de.

Autos raus aus der Innenstadt: Das soll sich in Bielefeld ändern

Bereits im Januar und Februar wurden in Workshops potenzielle Straßen herausgearbeitet, die sich für die Umsetzung des autofreien Projektes eignen und als Fußgängerzonen ausgewiesen werden könnten:

  • Süsterplatz / Ritterstraße
  • Altstädter Kirchplatz / Hagenbruchstraße
  • Waldhof
  • Goldstraße
  • Steinstraße / Welle Gehrenweg

Welche Straßen und Plätze letztendlich wirklich gesperrt werden, ist noch nicht final entschieden. Durch Treffpunkte und Fahrradstraßen soll die Innenstadt von Bielefeld zu einer Art „Piazza“ umgestaltet werden. Dabei weist die Stadt explizit darauf hin, dass alle BürgerInnen aufgerufen sind, sich an dem Planungsprozess zu beteiligen:

Ganz aktuell müssen sich Handel und Gastronomie in Bielefeld erst einmal wieder auf Kundschaft vorbereiten: Ab kommendem Montag erwartet Bielefeld bei einer entsprechenden Inzidenz Lockerungen der Corona-Regeln.

Startseite