1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Bielefeld
  4. >
  5. Bielefeld: Social Distortion zerlegen den Lokschuppen

  6. >

Rock 'n' Roll

Jung und Alt Seite an Seite: Social Distortion im Lokschuppen

Bielefeld

Rock 'n' Roll, Punk, Rockabilly? Wie auch immer man die Musik von Social Distortion beschreiben will, eines ist klar: Sie zündet. Das konnte ein bunt gefächertes Publikum am Mittwoch im Lokschuppen in Bielefeld miterleben.

Von Sven Haverkamp

Social Distortion im Lokschuppen in Bielefeld. Foto: privat

Bei herrlichem Wetter tummeln sich die Fans von Social Distortion vor dem Lokschuppen in Bielefeld bei Bier und Pommes in der Sonne. Fast entsteht der Eindruck, die Band wäre Nebensache und man wolle einfach das Wetter genießen.

Doch als dann um kurz nach 21 Uhr die ersten lauten Töne aus dem (dennoch bereits gut gefüllten) Saal dringen, besinnen sich die Leute wieder auf das Wesentliche und strömen hinein.

Social Distortion in Bielefeld: Verlass auf 40 Jahre Rock ’n’ Roll

Ohne auch nur ein Wort an das Publikum zu richten, legen Social Distortion aus Kalifornien direkt los. Als Gründer, Sänger und Gitarrist Mike Ness dann erscheint, ist der Applaus groß. Ein Hit nach dem anderen wird der Menge entgegengeschleudert und die Temperatur im Saal steigt merklich – Kaltgetränke helfen.

Abgesehen von der Band selbst, die auch nach 40 Jahren noch einen hervorragenden Sound hat und tatsächlich klingt, wie auf einem ihrer nur sieben Alben, ist die Mischung des Publikums das eigentliche Highlight des Abends. Ein Querschnitt der Gesellschaft steht im Saal und huldigt den Rock-Legenden aus den USA.

Hinten die Familienväter im karierten Kurzarm-Hemd, weiter vorn das Feiervolk im Mosh-Pit. Pogo, Crowd-Surfing, jemand läuft mit nur einem Schuh herum – zwischendrin die Alt-Punks, die trotz eines Alters jenseits der 50 noch stolz einen roten Irokesen-Schnitt zur Schau tragen. Es scheint, als könnte sich wirklich jeder auf Social Distortion einigen. Dementsprechend zufrieden verlassen auch alle nach mehreren Zugaben den Lokschuppen in Bielefeld. Es wurde geliefert, wie versprochen – die Fans sind der Band nicht umsonst seit 40 Jahren treu ergeben.

Startseite
ANZEIGE