1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Münster: Polizei nimmt zwei Männer fest – sie sind Teil einer Einbrecherbande

  6. >

Einsätze in Coerde und Kinderhaus

11 Wohnungen ausgeraubt: Zwei Männer aus Münsteraner Einbrecherbande festgenommen

Am frühen Morgen schlug die Polizei zu: Zwei Einbrecher wurden am Mittwoch in Münster festgenommen. Sie sollen Teil einer organisierten Einbrecherbande sein. Bei der Durchsuchung der Räume ging den Beamten noch eine weitere Person ins Netz.

Von Sohrab Dabir

Zwei Männer, die Teil einer Einbrecherbande in Münster waren, wurden am Mittwoch festgenommen. Foto: jinga80 - Fotolia

Münster – In den Stadtteilen Coerde und Kinderhaus kam es am frühen Mittwochmorgen (10. Oktober) um 7 Uhr zu Polizeieinsätzen. Die Beamten nahmen zwei Männer fest, die Teil einer organisierten Einbrecherbande sein sollen. Den Verdächtigen (36 und 37 Jahre alt) wird vorgeworfen, im vergangenen Jahr in elf Wohnungen eingebrochen zu sein.

Zwei Männer in Münster festgenommen: Polizei findet zufällig weiteren Einbrecher

Daneben sollen die Tatverdächtigen Falschgeld in Form von 50-Euro-Scheinen in Umlauf gebracht haben. Die Staatsanwaltschaft Münster hatte im Vorfeld im Zuge der Ermittlungen der Kriminalpolizei Haftbefehl gegen die beiden Männer erlassen. Am Mittwochmorgen durchsuchte die Polizei die Wohnungen und Geschäftsräume der Räuber. Dort fanden sie zudem eine geringe Menge an Kokain.

In einem Gebäude fanden die Ermittler außerdem einen 35-jährigen Mann aus Serbien, der vergeblich versuchte sich in einem Schrank vor den Münsteraner Beamten zu verstecken. Ermittlungen zu der Person ergaben, dass sich dieser illegal und mit gefälschter Identität in Deutschland aufhält. Zudem wird er mit zwei Haftbefehlen wegen Wohnungseinbruch gesucht. Die drei Einbrecher sitzen nun in U-Haft.

Weitere Nachrichten:

In Greven sucht die Polizei derweil nach zwei Männern, die Teil eines schweren Raubüberfalls waren. Jetzt wurden Phantombilder der Verdächtigen veröffentlicht.

In Münster-Kinderhaus hatte ein 34-Jähriger im April eine Familie in ihrer Wohnung ausgeraubt. Jetzt wurde er vom Landgericht verurteilt. Zwei Männer sollen 2017 zwei 16-Jährige vergewaltigt haben. Jetzt wird ihnen am Landgericht Münster der Prozess gemacht.

Auf der A43 in Richtung Münster rammte eine betrunkene Fahrerin ein weiteres Auto. Es entstand ein hoher Sachschaden – die Frau selbst blieb jedoch unverletzt.

Ebenfalls vor dem Landgericht in Münster verhandelt wurde ein Prozess wegen versuchten Mordes: Ein 28-Jähriger hatte seinen Nachbarn an Silvester mit einem Messer in den Rücken gestochen. Nachdem ein Zeuge den entscheidenden Hinweis lieferte, konnte in Münster ein 23-jähriger Einbrecher geschnappt werden. Der Mann wurde bereits mit Haftbefehl gesucht.

Startseite
ANZEIGE