1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Münster: 14-Jähriger erwischt Einbrecher im Elternschlafzimmer

  6. >

Vorfall in Münster

14-Jähriger erwischt Einbrecher im Schlafzimmer der Eltern

Eine erschreckende Begegnung hatte ein 14-Jähriger aus Münster: Er war alleine Zuhause – und entdeckte dann, dass Fremde in das Haus eingedrungen waren.

Von Lea Sarah Wolfram

In Münster brachen Unbekannte in ein Wohnhaus ein. (Symbolbild) Foto: picture alliance/dpa
  • Einbruch in Münster
  • Unbekannte steigen in Wohnhaus ein
  • 14-Jähriger überrascht Täter

Münster – Am Sonntagabend (21. Juli) kam es auf der Gasselstiege zu einem Einbruch: Unbekannte Täter verschafften sich gegen 19.30 Uhr Zutritt zu einem Wohnhaus. Die Polizei vermutet, dass die Täter durch das Fenster im Bad stiegen, dass zu der Zeit auf Kipp stand. Doch als sie eindrangen, waren sie nicht alleine im Haus.

Der 14-jährige Sohn der Familie aus Münster hielt sich zu der Zeit alleine Zuhause auf. Als er seltsame Geräusche hörte, schaute er nach – und erwischte die Einbrecher auf frischer Tat im Schlafzimmer seiner Eltern.

Münster: 14-Jähriger verscheucht Einbrecher

Der 14-Jährige aus Münster reagierte genau richtig, wie die Polizei schreibt: Er flüchtete sofort aus dem Elternschlafzimmer und schloss sich in seinem Kinderzimmer ein. Dann alarmierte er seinen Vater. Währenddessen flüchteten die Einbrecher – mit Schmuck und Bargeld.

Die Polizei sucht nach Zeugen, die am Sonntagabend zur Tatzeit verdächtige Beobachtungen rund um die Gasselstiege in Münster gemacht haben. Hinweise nehmen die Beamten unter der Telefonnummer 0251/27 50 entgegen. Der 14-Jährige beschreibt die Täter folgendermaßen: Der eine Mann sei etwas größer als der andere gewesen. Beide hatten eine sportliche Figur und einen dunklen Teint. Sie trugen während der Tat schwarze Kleidung und Sturmmasken.

Die Einbrecher hatten ein Einfamilienhaus an der Gasselstiege in Münster ausgeraubt. Foto: Google Maps Screenshot

Zu einem anderen Diebstahl kam es nur einen Tag zuvor ganz in der Nähe: Ein 27-Jähriger wurde in der Altstadt von Münster von zwei Unbekannten vom Fahrrad getreten. Dann machten sich die Täter mit der Leeze davon – doch die Freundin des Geschädigten nahm die Verfolgung auf. Zudem kam es kürzlich zu einem Polizeieinsatz auf der Autobahn: Auf der A1 bei Münster hatten sich zwei Autofahrer ein illegales Autorennen geliefert. Wie die Beamten später feststellen mussten, waren die beiden Männer zudem betrunken gewesen.

Außerdem beschäftigt gerade ein anderer Fall die Ermittler in der Domstadt: Ein Lehramtsstudent wurde kürzlich in Münster verhaftet, weil er mehrere Kinder missbraucht haben soll. Er war zuvor jahrelang bei der DLRG tätig.

Nachdem ein Zeuge den entscheidenden Hinweis lieferte, konnte in Münster ein 23-jähriger Einbrecher geschnappt werden. Der Mann wurde bereits mit Haftbefehl gesucht. In der Domstadt wurde neulich ein Serienverbrecher geschnappt: Der Mann aus Münster war für einige Einbrüche verantwortlich.

Zudem mussten Einsatzkräfte der Feuerwehr kürzlich ein Auto aus dem Kanal in Münster bergen. Einbrecher hatten das Fahrzeug nach einer Spritztour in dem Gewässer versenkt.

Startseite
ANZEIGE