1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Aasee Münster: 20-Jähriger bei Messerattacke lebensgefährlich verletzt

  6. >

Mordkommission ermittelt

Messerattacke am Aasee: 20-Jähriger lebensgefährlich verletzt

Münster

Ein Streit am Aasee in Münster eskalierte: Bei einer Messerattacke wird ein Mann (20) lebensgefährlich verletzt. Nun werden Zeugen gesucht.

Lea Wolfram

Die Polizei Münster ermittelt nach einer brutalen Messerattacke auf einen 20-Jährigen am Aasee. (Symbolbild Foto: Patrick Seeger/dpa

Polizei und Staatsanwaltschaft Münster ermitteln in einem Angriff, der sich am Wochenende am Aasee ereignet hat. Bei einer Auseinandersetzung hat ein noch unbekannter Täter mit einem Messer mehrfach auf einen 20-Jährigen eingestochen. Der junge Mann erlitt lebensgefährliche Verletzungen.

Die Tat ereignete sich am Freitagabend (11. Juni) gegen 22.12 Uhr unterhalb der Torminbrücke am Aasee Münster: Laut Aussagen der Ermittler waren dort zwei etwa achtköpfige Personengruppen in Streit geraten. „Nach ersten Erkenntnissen trafen die Kontrahenten zufällig aufeinander“, erklärte Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt.

Messerattacke am Aasee Münster: Streit zwischen Gruppen eskaliert

Einer der Männer stach dann mit einem Messer auf den 20-Jährigen ein und traf diesen mehrfach in Bauch und Oberkörper. Der Geschädigte wurde mit schwersten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht und musste notoperiert werden. Er schwebt laut Polizeiangaben mittlerweile nicht mehr in Lebensgefahr.

Unmittelbar nach der Tat floh der Tatverdächtige vom Bereich der Torminbrücke am Aasee in westliche Richtung. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Unbekannten blieb jedoch ohne Erfolg. Für die Ermittlungen ist beim Polizeipräsidium Münster eine Mordkommission unter der Leitung von Kriminalhauptkommissarin Julika Böhlendorf eingerichtet worden.

Messattacke: Polizei Münster fahndet nach Tatverdächtigem

„Die Ermittlungen zu den Hintergründen des Angriffs stehen noch ganz am Anfang“, erklärt Botzenhardt weiter. Die Ermittler suchen weiterhin nach dem Täter und Zeugen für die Messerattacke. Hinweise nehmen die Beamten unter der Telefonnummer 0251/27 50 entgegen. Der Tatverdächtige wird von Zeugen wie folgt beschrieben:

  • etwa 18 bis 19 Jahre alt
  • circa 1,70 Meter groß
  • kurze schwarze Haare
  • mit einem grünen oder schwarzen T-Shirt und kurzer Hose bekleidet
  • trug eventuell eine Brille
Die Polizei Münster ermittelt nach einer brutalen Messerattacke auf einen 20-Jährigen. (Symbolbild) Foto: Screenshot/Google Maps

Der See im Zentrum der Domstadt hat in den vergangenen Wochen mehrfach wegen eskalierender Feiern und Müllbergen Aufmerksamkeit in den Medien erhalten. Nachdem dort kürzlich eine Party mit Flaschenwürfen auf Polizeibeamte geendet war, erließ die Stadt Münster strenge Maßnahmen und Verbote für den Aasee.

Startseite
ANZEIGE