1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Münster: Gescheiterter Fluchtversuch – Einbrecher rammen Polizeiauto

  6. >

Festnahme in Münster

Diebe auf der Flucht: Einbrecher rammen Polizeiauto

Zwei Diebe brachen in ein Bürogebäude ein. Das Duo wurde von einem Zeugen entdeckt – daraufhin flohen die beiden Männer. Doch ihre Flucht dauerte nicht lange.

Von Sohrab Dabir

Ein Fluchtversuch endete in einem Unfall, bei dem die Einbrecher ein Polizeiauto rammten. Foto: Polizei Münster
  • Einbrecher in Münster unterwegs
  • Zeuge alarmiert Polizei
  • Flucht endet mit Unfall

Münster – In der Nacht zu Freitag (11. Oktober) brachen zwei Männer in ein Bürogebäude an der Schorlemerstraße ein. Sie schlugen eine Scheibe ein und durchsuchten danach die Räume. Ihr Diebesgut brachten sie daraufhin in einen Fluchtwagen.

Das Duo wurde von einem aufmerksamen Zeugen beobachtet – dieser alarmierte umgehend die Polizei. Als die Einbrecher die Beamten in Münster sahen, versuchten sie in ihrem Auto zu flüchten. Doch sie kamen nicht weit.

Münster: Polizei nimmt Einbrecher fest

Als ein Polizeiauto den Verbrechern den Weg abschnitt, rammten diese den Streifenwagen mit ihrem Pkw. Die Männer stiegen danach aus und setzten ihre Flucht zu Fuß fort. Dabei liefen die Beiden in unterschiedliche Richtungen in Münster.

Die Polizei nahm die Verfolgung auf und konnte einen 27-Jährigen an einem Hinterhof an der Engelstraße in Münster festnehmen. Anschließende Ermittlungen ergaben zudem, dass das Fluchtauto des Einbrecher-Duos ebenfalls gestohlen war.

Festgenommener aus Münster steht unter Bewährung

Es wurde nur einen Tag zuvor auf der Friedenstraße in Münster geklaut. Im Kofferraum des gestohlenen Autos fand die Polizei Laptops und einen PC aus dem aufgebrochenen Bürogebäude. Der Festgenommene ist den Beamten kein Unbekannter: Er war bereits mehrfach wegen Eigentums-, Drogen- und Gewaltdelikten aufgefallen und steht derzeit noch unter Bewährung.

Erst vor Kurzem ging der Polizei ein Einbrecher ins Nest: Die Beamten schnappten den Mann in Münster und deckten dabei ein Serienverbrechen auf. In der Domstadt kam es neulich zu diesem Vorfall: Eine Autofahrerin raste mit knapp 100 km/h an Kindern vorbei.

Derweil ermittelt die Polizei in diesem Fall: Ein Unbekannter hat in Münster ein Wettbüro überfallen. Dabei bedrohte er den Angestellten mit einer Pistole. Für eine Vollsperrung sorgte ein Unfall in der Domstadt: Zwei Personen wurden in Münster von einem Auto erfasst.

Zudem mussten Einsatzkräfte der Feuerwehr kürzlich ein Auto aus dem Kanal in Münster bergen. Einbrecher hatten das Fahrzeug nach einer Spritztour in dem Gewässer versenkt. Nur kurze Zeit später mussten zudem Einsatzkräfte zu einem Unfall ausrücken: Ein Autofahrer war in Münster aus Versehen über Rot gefahren. Als es zur Kollision mit einem weiteren Fahrzeug kam, schleuderte das Auto gegen eine Hauswand.

Startseite
ANZEIGE