1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Besitzerin sucht ehrlichen Finder: Wer hat das gefundene Handy abgegeben?

  6. >

Im Einkaufswagen vergessen

Ehrlicher Finder gesucht: Unbekannter gibt gefundenes Handy und Geld ab – Besitzerin will sich bedanken

Schock! Am Samstag kommt Kathrin vom Einkauf nach Hause – und findet ihr Handy nicht mehr. Sie macht sich auf die Suche und wird überrascht.

Von Lisa Fraszewski

Im Aldi an der Robert-Bosch-Straße hat Kathrin ihr Handy verloren. Foto: Screenshot Google Maps

Münster – Am Samstag (18. August) war Kathrin F. einkaufen: Zusammen mit einem Freund und ihrem Sohn hatte sie den Aldi an der Robert-Bosch-Straße besucht, um die letzten Besorgungen fürs Wochenende zu machen. Nach dem Einkauf sind die drei wieder nach Hause gefahren – dort der Schock: Das Smartphone ist nicht mehr da.

"Als ich den Einkauf verräumt habe, fiel mir auf, dass mein Handy weg ist. Ich war erst mal geschockt", erzählt Kathrin unserer Redaktion. Erste Handlung: Alle Räume absuchen, in denen sie war. Doch: "Nichts zu finden", erinnert sich die junge Frau. Ihr Kumpel kam dann auf die Idee, sie anzurufen. Doch zwecklos: Kathrin hatte ihr Handy stumm geschaltet.

Handy verloren – Besitzerin fragt im Supermarkt nach

Letzte Lösung: "Wir müssen nochmal zu Aldi", erzählt Kathrin. Gesagt, getan. "Im Auto betete ich, dass das Handy gefunden wurde." Denn in der Hülle ihres Smartphones befand sich nicht nur das Handy, sondern auch wichtige Papiere und Bargeld. Sie ging also zu Aldi und fragte den nächstbesten Verkäufer, ob ein Handy abgegeben worden sei – und der Mitarbeiter antwortete ihr mit ein paar sehr präzisen Fragen.

Lesen Sie auch: Verkäufer schaut Kundin ins Dekolleté – Was er dann sieht, macht ihn sprachlos.

"Wie heißen Sie denn?", soll er Kathrin zuerst gefragt haben. Sie nannte ihren Namen. Dann: "Und was war drin in dem Handy?", so der Verkäufer weiter. Sie erzählte ihm von den Papieren und dem Geld. Von letzterem wüsste er zwar nichts, aber einen Ausweis hätte er in der Hülle wohl gefunden.

Geld, Handy und Papiere hatte Kathrin am Samstag mit einem Schlag verloren. (Symbolbild). Foto: dpa/Jens Kalaene

Ehrlicher Finder gibt Handy im Supermarkt ab

Denn tatsächlich: Kathrins Handy wurde gefunden – und zwar von einem ehrlichen Kunden, der das Smartphone in einem Einkaufswagen entdeckt hatte. "Da dachte ich, solche Menschen gibt es echt selten, da muss ich mich irgendwie bedanken und hoffe, das Dankeschön kommt an", erzählt uns Kathrin. Sie ist auf der Suche nach dem ehrlichen Finder, denn sie möchte sich aufrichtig bei ihm bedanken.

"Du hast es zum Glück gefunden und abgegeben. Ein ganz großes Dankeschön an dich. 1000 Mal Danke! Und alles war noch drin, Papiere, Geld usw. Dankeschön!", teilte sie ihren Glücksmoment schon in einer Facebookgruppe. Doch bislang konnte sie den freundlichen Münsteraner noch nicht finden. Dafür teilten aber viele andere Menschen ihre Erfahrungen mit ihr.

Kathrin sucht derzeit nach dem ehrlichen Finder und hofft, ihr Dankeschön erreicht ihn. Foto: Screenshot Facebook

Gute Erfahrungen: Ehrliche Finder offenbar keine Seltenheit

"Das ist mir vor paar Wochen auch passiert. Das Handy ist mir in der Stadt irgendwo aus der Tasche gefallen und ich war erstmal schockgelähmt. Habe dann panikartig in allen Geschäften, wo ich war, an der Kasse gefragt und tatsächlich wurde es bei einem Laden abgegeben. Ich hätte den Finder knuddeln können!", erzählt ihr Kati M. Doch diese Geschichte kann noch getoppt werden.

Lesen Sie auch: Frau verliert Ehering – und bittet die Münsteraner um Hilfe.

Auch Sarah R. hat schon mal etwas verloren – nämlich ihr Portemonnaie. "Ich habe es letztes Jahr kurz vor Weihnachten im Einkaufswagen vergessen. Als es mir aufgefallen ist, war es natürlich weg – und dann kam die Erlösung in Form eines Klingelns an der Haustür. Der unfassbar ehrliche Finder hat es mir direkt nach Hause gebracht, weil er in der Nähe wohnt. Ich konnte mein Glück damals kaum fassen", berichtet sie.

Sarah R. konnte sich bei ihrem Finder damals bedanken – Kathrin aber ist immer noch auf der Suche und würde sich freuen, wenn die Person sich – gerne auch über unsere Redaktion – bei ihr melden würde. Unser Kontaktformular finden Sie hier.

Startseite
ANZEIGE