1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Münster: Mann fällt am Hauptbahnhof aufs Gleis und landet später im Gefängnis

  6. >

Festnahme in Münster

Mann stürzt auf Gleise: Erst muss er ins Krankenhaus, dann in den Knast

Ein Sturz mit Folgen: In der Nacht zu Montag ist ein Münsteraner am Hauptbahnhof auf die Gleise gefallen. Nach einem Zwischenstopp im Krankenhaus landete der Mann kurze Zeit später im Gefängnis.

Von Sohrab Dabir

Nach dem Sturz vom Gleis wurde der Münsteraner von der Bundespolizei erst ins Krankenhaus und dann in die JVA gebracht (Symbolbild). Foto: AFP

Münster – Am frühen Montagmorgen (20. August), gegen 2.50 Uhr, war ein 25-Jähriger am Hauptbahnhof der Domstadt unterwegs. Aus Unachtsamkeit fiel er plötzlich vom Bahnsteig auf die Gleise und verletzte sich dabei schwer.

Die Beamte der Bundespolizei wurden sofort hinzugerufen und eilten herbei, um den Mann zu versorgen. Als die Erste Hilfe abgeschlossen war, fanden die Polizisten heraus, dass gegen den Mann zwei Haftbefehle seitens der Staatsanwaltschaft Duisburg vorlagen. Drei andere Staatsanwaltschaften hatten ebenfalls Interesse am Aufenthaltsort des Mannes.

Nach Sturz am Hauptbahnhof Münster: Vom Krankenhaus in die Justizvollzugsanstalt

Der Grund: Der 25-Jährige wurde wegen des Verstoßes des Betäubungsmittelgesetzes sowie des Erschleichens von Leistungen in drei Fällen zu 90 Tagessätzen je zehn Euro oder 90 Tage Ersatzfreiheitsstrafe verurteilt worden. Den Betrag von 720 Euro, der ihm die Zeit im Gefängnis erspart hätte, konnte der Mann nicht zahlen.

Die Polizei begleitete den Mann zunächst noch ins Krankenhaus. Nach der Behandlung brachten sie ihn in die Justizvollzugsanstalt Münster. Lesen Sie auch: Mann sucht Hilfe bei der Polizei und wird festgenommen – an seinem Geburtstag.

Auch ein weiterer Vorfall hatte schwerwiegende Folgen: Eine Frau blieb mit ihrem Auto auf einem Bahnübergang in Ibbenbüren liegen, als sich plötzlich die Schranken senkten. Die anderen Fahrzeuginsassen konnten sich noch in Sicherheit bringen, die Fahrerin blieb allerdings im Wagen, als ein Zug in das Auto krachte.

Startseite
ANZEIGE