1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Münster: Hollandrad-Fahrer auf der A30 bekommt Polizei-Eskorte

  6. >

Richtung Hannover

Hollandrad-Fahrer auf der A30 bekommt Polizei-Eskorte

Münster

Am Dienstag hatte ein Mann aus Münster eine merkwürdige Idee. Die Polizei stoppte ihn, als er mit einem Hollandrad auf der A30 unterwegs war.

Von Sven Haverkamp

Die Polizei Münster eskortierte einen Radfahrer von der Autobahn (Symbolbild). Foto: Guido Kirchner/dpa/Symbolbild

Am frühen Dienstagmorgen (17. Mai) gingen mehrere Anrufe bei der Polizei in Münster ein, dass ein Mann mit einem Hollandrad auf der A30 unterwegs sei. Gegen 7.06 Uhr konnten die Beamten den 45-jährigen Münsteraner in Höhe der Anschlussstelle Ibbenbüren-West stoppen.

Mit dem Rad auf der A30: Münsteraner wollte nach Ibbenbüren

Laut eigenen Angaben war der Mann bereits um 4 Uhr morgens in Münster losgefahren, um einen Freund in Ibbenbüren zu besuchen. Als er in Hörstel die Orientierung verloren hatte, fuhr er dort auf die A30. Die Polizisten eskortierten den Mann von der Autobahn und sprachen ihm eine Verwarnung aus.

Startseite
ANZEIGE