1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Münster: Diebe krachen auf Flucht vor der Polizei durch Kellerdach

  6. >

Schwer verletzt

Taschendiebe krachen auf Flucht vor der Polizei durch Kellerdach

Münster

Am Wochenende hatten zwei Taschendiebe in Münster besonderes Pech: Bei der Flucht vor der Polizei krachten sie durch ein Kellerdach und wurden geschnappt.

Von Sven Haverkamp

Münster: Eine Diebestour endete für einen 25-jährigen Dieb im Krankenhaus. Foto: Uli Deck/dpa/Archivbild

Zwei Männer (25 und 29) fielen am Samstagmorgen (4. September) um 4.10 Uhr in der Innenstadt von Münster auf, als sie einem 25-Jährigen sein Handy klauten. Einer der Diebe kam dem Münsteraner an der Kreuzung Alter Fischmarkt/Alter Steinweg sehr nah und tanzte ihn an. Sein Komplize lachte, klatschte in die Hände und lenkte die Aufmerksamkeit auf sich. Als sie sich kurze Zeit später weitergingen, fiel dem 25-Jährigen auf, dass sein Smartphone fehlte.

Münster: Opfer erkennt Diebe wieder

Auf dem Heimweg sah der Münsteraner die Täter mit seinem Handy in der Hand vor dem Rathaus und riss sein Eigentum wieder an sich. Die Diebe rannten daraufhin in Richtung Aegidiistraße davon. Alarmierte Polizisten entdeckten die Täter am Geisbergweg, als sie über ein Holztor in den Hinterhof einer Gaststätte flohen. Dort kletterten sie auf ein Plastikdach, brachen jedoch ein und stürzten in einen Keller.

Die Beamten konnten beide Männer festnehmen. Der 25-Jährige verletzte sich durch den Sturz schwer. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus in Münster. Wie die Polizei ermittelte, hatten die beiden Täter bereits um 1.25 Uhr in derselben Nacht mit der Masche an der Bahnhofstraße einem 24-Jährigen das Handy gestohlen und ihn anschliessend ins Gesicht geschlagen, als er sie darauf ansprach.

Weitere Diebstähle in Münster: Zeugen gesucht

In einem dritten, sehr ähnlichen Fall aus Münster sucht die Polizei nach Zeugen: Um 3.10 Uhr beklauten ebenfalls zwei sogenannte "Antänzer" einen 18-Jährigen. Die Täter werden wie folgt beschrieben: 

    Haupttäter

  • etwa 25 Jahre alt
  • etwa 1,90 Meter groß
  • südländisches Erscheinungsbild
  • schlank
  • schwarze Cap
  • runde Brille mit dunklem Rahmen
  • helles Oberteil
  • helle Jeans
  • dunkle Vans

    Zweiter Täter

  • zwischen 17 und 18 jahre alt
  • etwa 1,50 Meter groß
  • südländisches Erscheinungsbild
  • schwarze, zurückgegelte Haare mit rasierten Seiten
  • schlank
  • helle Jeans und helle Vans

Hinweise von Zeugen nimmt die Polizei Münster unter der Nummer 0251/27 50 entgegen. Auch in einem weiteren brutalen Überfall fahnden die Ermittler nach den Tätern und bitten um Zeugenhinweise: 

Startseite