1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Münster: Bombe an der Promenade? Evakuierung droht im Kreuzviertel

  6. >

Evakuierung droht

Erneuter Blindgängerverdacht an Münsters Promenade

Münster

Und täglich grüßt das Murmeltier: Einmal mehr besteht in Münster Bombenverdacht. Es droht eine Evakuierung.

Von Sohrab Dabir

Immer wieder werden in Münster Bomben gefunden. (Symbolbild) Foto: dpa

Liegt in Münster eine weitere scharfe Bombe im Boden? Wie die Stadtverwaltung am Freitag (6. August) berichtet, haben Kampfmittelüberprüfungen an der Kreuzschanze Hinweise auf einen möglichen Blindgänger ergeben.

Erst vor wenigen Monaten hatte es an der Promenade in Münster einen Bombenfund gegeben. Da diese jedoch nicht mehr entschärft werden musste, kam es zu keiner Evakuierung. Am kommenden Mittwoch (11. August) soll der aktuelle Verdachtspunkt nahe des Buddenturms untersucht und freigelegt werden. 

Evakuierung droht kommende Woche in Münster

Erst danach gibt es Klarheit, ob es zu einer Evakuierung samt anschließender Bombenentschärfung kommt oder nicht. "Im Evakuierungsfall und bei einer nötigen Entschärfungsmaßnahme wird entsprechend informiert", teilt die Stadt Münster mit. Der Evakuierungsradius würde 250 Meter rund um die Kreuzschanze betragen. 

Im Falle einer Bombenentschärfung müsste in diesem Radius in Münster evakuiert werden. Foto: Stadt Münster

Vor wenigen Tagen hatte es bereits einen ähnlichen Einsatz gegeben. Jedoch stellte sich bei der Freilegung heraus, dass die im Süden von Münster gefundene Bombe nicht entschärft werden musste

Startseite