1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Münster: Wegen Bombenentschärfung – Busse müssen umgeleitet werden

  6. >

Fahrplanänderung

Wegen Bombenentschärfung in Münster – Busse müssen umgeleitet werden

Münster

Am Hörsterplatz in Münster wurde am Mittwoch (7. Juli) eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt, die nun entschärft werden muss. Im Zuge der Evakuierung müssen einige Busse umgeleitet werden.

Von Dario Teschner

Wegen der Entschärfung einer Bombe werden in Münster einige Busse umgeleitet. (Symbolbild) Foto: dpa/Stadtwerke Münster (Fotomontage: hallo24)

Eine Bombe am Hörsterplatz in Münster wirbelt den Busfahrplan aktuell gewaltig durcheinander. Der Blindgänger soll im Laufe des Tages entschärft werden. Deshalb sind Polizei und Feuerwehr derzeit im Einsatz, um den Fundort zu räumen. Die Maßnahmen, die für eine erfolgreiche Evakuierung nötig sind, laufen seit 13 Uhr. Etwa 1400 Menschen sind dabei ihre Wohnungen und Häuser zu verlassen. Sobald das Gebiet vollständig geräumt worden ist, können die Experten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes der Bezirksregierung Arnsberg damit beginnen, den Sprengkörper unschädlich zu machen.

Bombe in Münster: Diese Busse werden umgeleitet

Aufgrund der Bombenentschärfung in Münster sind einige Straße rund um den Hörsterplatz für den Verkehr gesperrt. Deshalb muss die Stadtwerke umplanen und die Buslinien 4, 6, 8, 17 und gegebenenfalls auch die N82 sowie die Regionalbusse S50 und R51 umleiten. Der Fahrplan ändert sich diesbezüglich wie folgt: 

  • Linie 4: Zwischen den Haltestellen Eisenbahnstraße und Ostmarkstraße über Warendorfer Straße und den Ring.
  • Linien 6, 8 und N82 in Richtung Hauptbahnhof: Ab der Haltestelle Pumpenhaus/Lublinring über den Ring, Nordplatz, Kreuzschanze und Tibusstraße zum Bült. In Richtung Coerde wie gewohnt.
  • Linie 17 in Richtung Hauptbahnhof: Ab der Haltestelle Deutsche Rentenversicherung über Lublinring, Nordplatz, Kreuzschanze, Tibusstraße und Bült zur Eisenbahnstraße. In Richtung Kinderhaus ab Eisenbahnstraße über Bült, Neubrücken- und Kanalstraße sowie Lublinring zur Haltestelle Deutsche Rentenversicherung.
  • Linien S50 und R51: Zwischen den Haltestellen Eisenbahnstraße und Rumphorstweg in beiden Richtungen über Warendorfer Straße und Ring.

Fahrgäste müssen im öffentlichen Nahverkehr mit Verzögerungen rechnen. Wer mit dem Bus fährt, sollte mehr Zeit einplanen. Auf der Internetseite der Stadtwerke Münster erhalten Kunden weitere Informationen zum Fahrplan.

Startseite