1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Münster: So laufen die Booster-Impfungen in der Stadt

  6. >

Corona

"Impfkampagne nimmt endlich Fahrt auf": Münster macht Tempo beim Boostern

Münster

Die Nachfrage nach der Auffrischungsimpfung ist in Münster enorm. Auch die Telefone der Corona-Hotline stehen kaum noch still. 

Von Sohrab Dabir

Die Menschen in Münster reißen sich derzeit um die Booster-Impfungen. (Symbolbild) Foto: Friso Gentsch/dpa

Seit vergangenem Montag (29. November) wird in Münster geboostert. Die Impfstelle im Jovel gilt als neue Anlaufstelle für Booster- sowie Erst- und Zweitimpfungen. 47.333 Bürger der Stadt haben binnen weniger Tage ihre Auffrischungsimpfung erhalten – und dies nicht nur am Albersloher Weg.

"Die Hausarztpraxen machen jetzt richtig Dampf, die Impfkampagne nimmt endlich Fahrt auf", sagt Krisenstabsleiter Wolfgang Heuer und zeigt sich erfreut über das Tempo beim Impfen. Bis zum Mittwoch (1. Dezember) gingen zudem bei der neu eingerichteten Corona-Hotline 150.000 Anrufe ein. "Das Spektrum der Fragen ist so breit wie das Spektrum der Anrufer", berichtet Jürgen Kupferschmidt, Leiter des zuständigen Amtes für Bürger- und Ratsservice in Münster.

Stadt Münster erhofft sich baldige Impfungen in Apotheken

Neben dem Ausbau des Impfangebots am Jovel starten in Münster demnächst auch die Kinderimpfungen. Diese sollen möglichst bis spätestens Ende Dezember beginnen. Von der Ministerpräsidentenkonferenz am Donnerstag (2. Dezember) erhofft sich Wolfgang Heuer zudem noch Informationen dazu, "ob und unter welchen Bedingungen Apotheker und anderes medizinisches Personal auch ohne ärztliche Begleitung Corona-Vakzine verimpfen dürfen".

In Münster gelten derzeit 876 Menschen als infiziert. Die 7-Tage-Inzidenz liegt am Mittwoch bei 148,5 und somit unter dem bundes- und dem landesweiten Wert. Zuletzt hat es im Haus Wolbeck im gleichnamigen Stadtteil ein erhöhtes Infektionsgeschehen gegeben. In der Wohn­stätte für Menschen im Ruhestand sind aktuell elf Bewohner sowie sieben Beschäftigte mit dem Coronavirus infiziert. 

Startseite
ANZEIGE