1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Bundestagswahl: AfD holt in Münster ihr schlechtestes Ergebnis

  6. >

Nur 2,86 Prozent

AfD holt in Münster deutschlandweit ihr schlechtestes Ergebnis 

Münster

Die Bundestagswahl hat auch in Münster Gewinner und Verlierer zu verzeichnen. Eine deutliche Niederlage musste einmal mehr die AfD hinnehmen.

Von Sohrab Dabir

In Münster bekommt die AfD seit jeher keinen Fuß auf den Boden (Symbolbild) Foto: Fotomontage: dpa/hallo24.de

Sie versucht es immer wieder, scheitert jedoch jedes Mal aufs Neue: Auch bei der jüngsten Bundestagswahl hat die rechte Alternative für Deutschland (AfD) in Münster kaum Wähler mobilisieren können. 

Lediglich 2,86 Prozent der Zweitstimmen konnten die Rechten in Münster für sich beanspruchen. Nur 5599 Stimmen gingen hier an die AfD. Damit erzielte die Partei in der Stadt ihr deutschlandweit schlechtestes Ergebnis – dicht gefolgt von der Stadt Köln, in der nur 2,88 Prozent bei der Alternative für Deutschland ihr Kreuz machten.

Bundestagswahl: AfD in Münster einmal mehr chancenlos 

Die schlechten Ergebnisse für die AfD in der Domstadt haben bereits Tradition. Bei der Kommunalwahl 2020 in Münster stimmten nur 2,1 Prozent der Bürger für die Partei, die nur knapp vor der Satirepartei DIE PARTEI gelandet war. Auch bei der Europawahl 2019 erzielten die Rechten in Münster ihr bundesweit schlechtestes Ergebnis (4 Prozent). Generell gab es im gesamten Münsterland für die AfD keine Erfolge zu feiern. In Warendorf erreichten sie mit 6,4 Prozent die meisten Wählerstimmen in der Region. 

Aus der Bundestagswahl 2021 gingen in Münster die Grünen als große Sieger hervor. Sie wurden mit 30,72 Prozent aller Zweitstimmen stärkste Kraft und ließen CDU (22,40) und SPD (23,46) hinter sich. Grünen-Spitzenkandidatin Maria Klein-Schmeink zieht zudem dank 32,34 Prozent aller Erststimmen in den Bundestag ein.

Startseite