1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Münster: Corona-Ausbruch an Schule – in verschiedenen Klassen

  6. >

St. Mauritz

Corona-Ausbruch an Schule – Kinder und Lehrkräfte betroffen

Münster

An einer Gesamtschule wurden mehrere Corona-Infektionen gemeldet. Infizierte und Kontaktpersonen befinden sich in Quarantäne. 

Von Sohrab Dabir

Mehrere Corona-Infektionen hat es an einer Gesamtschule in Münster gegeben. (Symbolbild) Foto: Matthias Balk/dpa/Symbolbild

Wie die Stadt Münster mitteilt, hat es an der Mathilde-Anneke-Gesamtschule im Stadtteil St. Mauritz einen Corona-Ausbruch gegeben. Über das vergangene Wochenende wurden zwölf Infektionen bei Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrern in zwei Schulklassen festgestellt.

Einen Zusammenhang zwischen den beiden Ausbrüchen an der Schule in Münster konnte nicht festgestellt werden, heißt es. Bei den zwölf Infektionen handelt es sich in sieben Fällen um Lehrerinnen und Lehrern, deren PCR-Test positiv verlief. Bei einer weiteren Lehrerin steht nach einem positiven Schnelltest das Ergebnis des PCR-Tests noch aus.

Münster: Infektionen aus privatem Bereich

Die infizierten Personen haben sich offenbar im privaten Bereich angesteckt, so die Stadt Münster. "Enge Kontaktpersonen des Lehrpersonals unter den Schülerinnen und Schülern sind nicht bekannt." Jedoch sei ein weiterer Ausbruch einer Klasse der Mathilde-Anneke-Gesamtschule festgestellt worden, der Schülerinnen und Schüler einer fünften Klasse betrifft. Hier befinden sich vier enge Kontaktpersonen ebenfalls in Quarantäne.

Wie die Stadtverwaltung zudem mitteilt, sind aktuell fünf weitere Kinder mit dem Coronavirus infiziert, die sich in anderen Klassen befinden. Bei ihnen handelt es sich zum Teil um Geschwister der infizierten Fünfklässler. "Die Schulleitung ist informiert, Gesundheits- und Schulamt arbeiten eng zusammen", heißt es in einer Mitteilung.

Startseite
ANZEIGE