1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Münster: Polizist macht auf Corona-Demo klare Ansage

  6. >

Wortgefecht geht viral

"Ihr wollt uns verarschen": Polizist macht auf Corona-Demo klare Ansage

Münster

Seit Wochen gehen Impfgegner, Verschwörungstheoretiker und Neonazis montags in Münster auf die Straße, um gegen eine Impfpflicht zu demonstrieren. Ein Polizist machte nun deutlich, was er von den Protestlern hält.

Von Sohrab Dabir

In mehreren deutschen Städten wird montags gegen die Corona-Maßnahmen denonstriert. Foto: Bodo Schackow/dpa

Sie nennen es "Spaziergang", was für viele Außenstehende eine Verharmlosung ist. Seit einigen Wochen gehen Menschen in verschiedenen Städten Deutschlands auf die Straße, um gegen eine mögliche Impfpflicht zu demonstrieren.

Auch in Münster kam es zu mehreren Protesten dieser Art, bei denen sich neben Impfgegnern und Verschwörungstheoretikern auch einige Neonazis tummelten. Beim vergangenen "Spaziergang" durch die Studentenstadt lieferte sich ein Polizist ein Wortgefecht mit einem Demonstranten, das nun viral ging.

Münster: Polizist auf Corona-Demo wird zum Internet-Hit

In dem kurzen Clip, der jüngst in der Tagesschau während eines Beitrags zu den Corona-Demos gesendet worden war, macht der Polizist deutlich, was er von den Demonstrationen hält. "Sie wollen nicht spazieren. Sie wollen uns verarschen!", sagt er in Richtung eines Querdenkers. "Sie wollen uns hier eindeutig an der Nase herumführen", führt er fort. Für seine Aussagen wurde der Beamte aus Münster nun bei Twitter gefeiert.

"Danke an diesen Polizisten in Münster, der das so klar in der @tagesschau sagt", lautet ein Kommentar zum Video. "Mir fehlt die Phantasie und die Vorstellungskraft, um nachzuvollziehen, wie man es schafft, ruhig und mental gesund zu bleiben, wenn man täglich mit solchen Menschen direkt konfrontiert wird.“", heißt es an anderer Stelle. "Der Polizist ist doch klasse und recht hat er auch", findet ein anderer User.

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann stärkte neulich in einem Interview mit der "Augsburger Allgemeinen" sowohl dem Polizisten aus Münster als auch den Kommunen den Rücken. "Inzwischen herrscht Klarheit, dass Behörden und Polizei sich durch spitzfindige Leute, die eine Demonstration kurzerhand als ‚Spaziergang‘ deklarieren, nicht auf der Nase herumtanzen lassen müssen. Eine Demonstration ist kein Spaziergang", sagte er über die unangemeldeten Aufmärsche der Querdenker.

Startseite
ANZEIGE