1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Münster: Inzidenz steigt sprunghaft an – das ist der Grund

  6. >

Corona

Wert mehr als verdoppelt: Inzidenz in Münster steigt sprunghaft an

Münster

Erstmals seit Juni gibt es in Münster wieder über 100 Corona-Infektionen. Die Stadt liefert zudem den Grund für den plötzlichen Anstieg der 7-Tage-Inzidenz.

Von Sohrab Dabir

Reiserückkehrer spielen derzeit eine große Rolle bei den zunehmenden Corona-Ansteckungen, wie das Robert-Koch-Institut (RKI) in seinem Lagebericht am Donnerstag (29. Juli) vermeldete. Deutschlandweit steigt die Inzidenz auf 17,0 (Vortag: 16,0). Auch die Stadt Münster vermeldet einen Anstieg der Zahlen. 

Erstmals seit Anfang Juni gibt es wieder mehr als 100 akute Corona-Infektionen. Am Freitag (30. Juli) wurden in Münster 104 Infizierte registriert, zudem ist die Inzidenz innerhalb von 24 Stunden sprunghaft angestiegen.

Corona in Münster: Anstieg der Inzidenz hat technische Gründe

Lag der Wert am Donnerstag noch bei 8,9, beträgt die Inzidenz in Münster einen Tag später bereits 20,3. Der Grund für diesen rapiden Anstieg scheint jedoch technischer Natur zu sein. Zum einen vermeldet der RKI-Datentransport am Freitag massive Probleme, zum anderen hat es einige Nachmeldungen von Vortagen aus einem Labor gegeben, betont die Stadtverwaltung. 

Wie in ganz NRW befindet sich auch Münster momentan in der Inzidenzstufe 1. Die nächste Stufe würde ab einer Inzidenz von über 35 greifen. Am Donnerstag hatte die Landesregierung von NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) zudem eine weitreichene Änderung getroffen und für NRW die Inzidenzstufe 3 vorerst ausgesetzt. Sollte die 7-Tage-Inzidenz also bis zum 19. August dieses Jahres den Wert von 50 überschreiten, würde weiterhin die Inzidenzstufe 2 greifen. Diese Maßnahme stieß in vielen Teilen der Politik auf Kritik.

Startseite
ANZEIGE