1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Münster - Helau trotz Corona: So wird 2021 Karneval gefeiert

  6. >

Beginn der Session

Helau trotz Corona: So wird in Münster Karneval gefeiert

Münster

Am 11. November wird traditionell die Karnevalssession eingeläutet. In diesem Jahr sind die Jecken nach einem Jahr Pause wieder los – auch in Münster.

Von Sohrab Dabir

Inmitten einer besorgniserregenden vierten Corona-Welle, die derzeit auf Deutschland rollt, beginnt die Karnevalssession. Nach zwei Jahren sind die Jecken in den Hochburgen wieder unterwegs – auch in kleineren Karnevalsstädten wie Münster.

Am Donnerstag (11. November) präsentiert sich Karnevalsprinz Mario Engbers um 11.11 Uhr gemeinsam mit Oberbürgermeister Markus Lewe im Rathaus. Zwei Tage später (13. November) findet auf dem Prinzipalmarkt dessen Proklamation durch Bürgermeisterin Angela Stähler statt. Knapp 500 Jecken werden an diesem Tag in Münster erwartet.

Karneval 2021 in Münster: Veranstalter mahnen zur Vorsicht

Da die Veranstaltung im Freien stattfindet, wird es keine 2G-Kontrollen geben. Für die Karnevalsevents in den Sälen werde jedoch der Impf- beziehungsweise Genesenenstatus überprüft. 35 Karnevalsgesellschaften aus Münster sollen am Samstag zum Prinzipalmarkt marschieren. Der Bürgerausschuss Münsterscher Karneval (BMK) ruft angesichts der derzeitigen Corona-Lage daher zur Vorsicht auf. Wer in Gruppen oder an den Getränkeständen stehe, solle eine Maske tragen, betonte deren Präsident Dr. Helge Nieswandt gegenüber der WN.

Erst am Mittwoch (10. November) hatte das Land NRW die Coronaschutzverordnung dahingehend verändert, dass an Karneval das Schunkeln und Singen ohne Maske erlaubt ist. Angesichts der weiter steigenden Infektionszahlen in Deutschland wird jedoch vor einem zu ausgelassenen Feiern an Karneval gewarnt. Der diesjährige Karneval könne zum Superspreader-Event werden, sagte jüngst SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach. Wenn möglich, solle draußen gefeiert werden – in Innenräumen am besten nur mit der 2G-Regel.

Jeder Jeck, der dieses Jahr Karneval in Innenräumen feiert, müsse trotz Impfung mit einem Impfdurchbruch rechnen, warnt Lauterbach weiter. Der Karneval vor zwei Jahren galt als der Startschuss für die Verbreitung des Coronavirus in Deutschland. Der Rosenmontagszug in Münster ist für den 28. Februar 2022 auch schon geplant. Ob es die Corona-Lage bis dahin erlauben wird, bleibt abzuwarten.

Startseite
ANZEIGE