1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Münster: Müllsammler besetzt erneut Baukran – Straßensperrung

  6. >

Polizeieinsatz an Hammer Straße

Newsticker: Müllsammler noch immer auf dem Baukran

Münster

Nur wenige Wochen nach dem tagelangen Polizeieinsatz wegen des stadtbekannten Müllsammlers hat dieser sich erneut in einem Baukran an der Hammer Straße verschanzt.

Von Sohrab Dabir

Der Müllsammler aus Münster besetzt erneut einen Baukran an der Hammer Straße. (Symbolbild) Foto: dpa/Christophe Gateau

+++ Newsticker zum Müllsammler auf dem Baukran in Münster aktualisieren +++

Update: 27. Juli, 8.23 Uhr. Auch am Mittwoch sitzt der psychisch kranke Müllsammler aus Münster noch immer auf dem Baukran an der Hermannstraße. Die Polizei konnte den 58-Jährigen noch nicht dazu bewegen, diesen zu verlassen. Berichten zufolge soll der Mann vor seiner Aktion Anzeige bei der Polizei wegen des Diebstahls seiner Müllsäcke erstattet haben. Wir berichten weiter.

Müllsammler aus Münster hat wohl Gepäck mitgebracht

Update: 13.25 Uhr. Der berüchtigte Müllsammler aus Münster harrt immer noch in einem Baukran auf der Hermannstraße aus. Und so wie es aussieht, könnte seine Aktion erneut länger dauern als der Polizei lieb ist. Berichten zufolge soll der Mann mit Gepäck angereist sein – ein Indiz dafür, dass er den Kran wohl so schnell nicht verlassen wird. Die Einsatzkräfte halten vor Ort Kontakt zum psychisch kranken Mann und hoffen so, ihn zum Herunterkommen zu bewegen.

Müllsammler sorgte für Verkehrschaos in Münster

Update: 11.18 Uhr. Durch die erneute Besetzung des Baukrans hatte der Müllsammler am Montagabend für ein Verkehrschaos rund um die Hammer Straße gesorgt, da diese zwischen dem Ludgerikreisel und der Geiststraße in beide Richtungen gesperrt werden musste. Daher kam es zu langen Staus – auch die Stadtbusse kamen nicht mehr durch. Der 58-Jährige sitzt auch am Dienstagvormittag noch immer auf dem Baukran in der Hermannstraße.

Update: 9.50 Uhr. Der Grund, wieso die Polizei die Hermannstraße gesperrt hat, ist die Tatsache, dass durch den Müllsammler eine Gefahr für Passanten ausgehen könnte. Die Beamten wollen verhindern, dass durch eventuell herunter geworfene Gegenstände Menschen verletzt werden können. Solange der 58-Jährige den Kran also noch besetzt, muss die Straße gesperrt bleiben.

Müllsammler besetzt erneut Baukran in Münster

Erstmeldung: 26. Juli, 9.15 Uhr. Was wie ein Déjà-vu klingt, ist Wirklichkeit – vor allem für die Polizei in Münster: Nur wenige Wochen, nachdem der Müllsammler einen Baukran an der Hammer Straße knapp eine Woche lang besetzt hatte, hat der Mann sich nun erneut in einem Kran verschanzt.

Seit Montagabend (25. Juli) sitzt der 58-Jährige erneut in einem Baukran an der Hermannstraße, nahe der viel befahrenen Hammer Straße in Münster. Am frühen Abend hatten Anwohner der Polizei gemeldet, dass ein Mann einen Kran hochgeklettert sei. Zuvor sollen die Beamten ihm zwei Einkaufswagen mit gesammeltem Müll weggenommen haben.

Münster: Müllsammler fordert Gespräch mit OB Lewe

Auch am Dienstagmorgen befindet sich der Müllsammler noch in dem Baukran. Die Polizei sperrte am Montagabend die Hammer Straße, die mittlerweile wieder freigegeben werden konnte. Die Hermannstraße bleibt für den Verkehr jedoch weiterhin gesperrt. Ob der Einsatz wie im April erneut mehrere Tage andauern wird, ist unklar.

Anwohner berichten von Schimpftiraden des Müllsammlers in Richtung der Stadtverwaltung von Münster – zudem soll sich der Mann über die Entsorgung seines Mülls beschwert haben. Außerdem habe der 58-Jährige ein persönliches Gespräch mit Oberbürgermeister Markus Lewe gefordert. Bereits 2018 hatte der Mann an der Uniklinik Münster für einen ähnlichen Großeinsatz gesorgt.

Startseite
ANZEIGE