1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Münster: Straßenmusiker Onkel Willi ist tot

  6. >

Nach langer Krankheit

Münsteraner Urgestein Onkel Willi ist tot

Münster

Er war stadtbekannt und gehörte zu Münster wie der Dom. Mit 77 Jahren ist der Straßenmusiker Onkel Willi nun gestorben.

Von Sohrab Dabir

Gesundheitlich angeschlagen, aber stets gut gelaunt, zeigte sich Onkel Willi in seinen letzten Lebensjahren. Foto: privat

Ein letztes Mal trat er vor sechs Jahren auf der Rathaustreppe auf dem Prinzipalmarkt in Münster auf. Im Februar 2015 beglückte Klaus Reinhardt, bekannt als Onkel Willi, 500 Bürger der Stadt letztmals mit seiner Musik. Auch Oberbürgermeister Markus Lewe ließ es sich nicht nehmen, dem stadtbekannten Gesicht eine letzte Ehre zu erweisen.

Am Sonntag (19. September) ist Onkel Willi im Alter von 77 Jahren nach langer Krankheit im Clemens Hospital in Münster verstorben. Dies bestätigten sowohl die Schwester von Onkel Willi als auch das Heim, in dem er die vergangenen Jahre gelebt hatte. In den vergangenen Jahren war der beliebte Straßenmusiker immer wieder gesundheitlich angeschlagen gewesen – seit 2016 plagte ihn eine Lungenerkrankung.

Onkel Willi ist tot: Seit 1984 lebte er in Münster

Mit dem Münsteraner Steffi Stephan nahm Onkel Willi, der seit 1984 in der Domstadt lebte, vor einigen Jahren eine gemeinsame Single auf, damit ein Teil des Stadtmusiker auch nach dessen Tod bleibe, wie der Bassist von Udo Lindenberg in einer WDR-Reportage erzählte. Einige seiner letzten Jahre verbrachte Onkel Willi in einer Gartenlaube in Münster-Gremmendorf. In den sozialen Medien löste die Nachricht vom Tod des Straßenmusikers große Trauer und Anteilnahme aus.

Startseite