1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Münster: Feuerwerksverbot an Silvester – auf diesen Straßen

  6. >

Stadt will Ansammlungen verhindern

Feuerwerksverbot an Silvester in Münster: Auf diesen Straßen gilt die Regel

Münster

An Silvester sollen auch in diesem Jahr möglichst Menschenmassen auf den Straßen vermieden werden. Daher gilt in bestimmten Bereichen ein Feuerwerksverbot.

Von Sohrab Dabir

Der Verkauf von Böllern und Feuerwerk zu Silvester wird in diesem Jahr erneut verboten. Foto: Christophe Gateau/dpa

Corona macht auch 2021 der großen Silvesterfeierei einen Strich durch die Rechnung. Nachdem Bund und Länder am Donnerstag (21. Dezember) verschärfte Maßnahmen für die kommenden Wochen bekannt gegeben haben, hat die Stadt Münster am Tag drauf die Regeln für den Jahreswechsel veröffentlicht.

In einer neuen Allgemeinverfügung untersagt die Stadt den Gebrauch von Böllern und Raketen zur Silvesternacht auf zahlreichen Straßen und öffentlichen Plätzen – sowohl in der Innenstadt als auch in den Stadtteilen. Damit setzt Münster die aktuelle Coronaschutzverordnung des Landes NRW um, die bereits Silvesterpartys und Tanzbälle verboten hatte.

Feuerwerksverbot an Silvester in Münster: Hohe Bußgelder bei Verstößen 

"Wir wollen mit diesem Verbot unkontrollierte größere Menschenansammlungen verhindern, um das Infektions-, aber auch das Verletzungsrisiko in der Silvesternacht zu senken. Wegen der enormen Belastungssituation der Krankenhäuser wollen wir zusätzlichen Fällen von durch Pyrotechnik verletzten Menschen vorbeugen", erklärt Münsters Krisenstabschef die Maßnahme. Verstöße gegen das Verbot werden mit Platzverweisen und Bußgeldern bis zu 500 Euro geahndet

Bereits vergangenes Jahr hatte es in der Stadt ein Böllerverbot gegeben, stattdessen läuteten zum Jahreswechsel in Münster die Kirchenglocken. Vom diesjährigen Feuerwerksverbot, das vom 31. Dezember ab 23 Uhr bis zum 1. Januar um 8 Uhr gilt, sind folgende Straßen betroffen:

    Innenstadt:

  • Stadthafen I (gesamter Bereich zwischen Hafenweg, Albersloher Weg und Kanal inkl. Hafenplatz)
  • Stubengasse
  • Domplatz (gesamter Bereich zwischen Spiegelturm Horsteberg, Michaelisplatz und der Straße Domplatz)
  • Prinzipalmarkt
  • Hauptbahnhof (gesamter Bereich bestehend aus Von-Steuben-Str., Bahnhof­straße ab dem Berliner Platz, Berliner Platz, Bremer Straße und Bremer Platz)
  • Servatiiplatz
  • Jüdefelder Straße
  • Rosenplatz
  • Neutor
  • Aasee (Bastion, Aaseeterrassen, Grünfläche um die Aaseekugeln)
  • Mauritzstraße
  • Bült

    Kinderhaus:

  • Sprickmannplatz (gesamter Bereich)
  • Idenbrockplatz (gesamter Bereich)

    Coerde:

  • Hamannplatz (gesamter Bereich)

    Hiltrup:

  • Westfalenstraße (im Kreuzungsbereich Marktallee/Amelsbürener Straße)
  • Osttor (von der Bergiusstraße bis zur Meinenkampstraße)
  • Prinzenbrücke
  • Osttorbrücke
  • Föhrenweg (Osttor bis Abzweig Kanalpromenade)

    Wolbeck:

  • Jugendzentrum Bahnhof Wolbeck (gesamter Bereich) Münsterstraße (Lerschmehr bis Grenkuhlenweg)
Startseite
ANZEIGE